+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

 

Jetzt Fanmitglied werden!

Unterstützen Sie unsere Mannschaft und genießen Sie viele Vorteile!

Nähre Infos

 

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

News & Aktuelles

Vorschau

18.04.18

KOL-Team muss zweimal reisen

Reserve am Sonntag in Wieseck

 

Für das Kreisoberligateam der SG Trohe/Alten-Buseck stehen zwei Auswärtsspiele auf dem Spielplan. Am Donnerstagabend (19:00 Uhr) muss die Mannschaft um Kapitän Kolja Nicolai zum Tabellenschlusslicht TSV Burg/Nieder-Gemünden. In diesem Nachholspiel wird es aber sicherlich keine Geschenke für die Busecker Spielgemeinschaft geben. Der Aufsteiger, der seit Wochen hoffnungslos im Besitz der Roten Laterne ist hat in den letzten Spielen für viele überraschende Ergebnisse gesorgt. Auch wenn am Ende kein Punkt dabei rausgesprungen ist, so darf man die Leistungen nicht unterschätzen. Gegen zwei Spitzenteams (Lollar/Staufenberg und TuBa Pohlheim) verlor der Alsfelder Vertreter jeweils nur knapp mit 2:3. Der Gang in die Kreisliga A-Alsfeld wird wohl nicht mehr zu vermeiden sein, aber auf dem Weg dorthin will der TSV noch einigen Mannschaften ein Bein stellen.

Drei Tage später führt dann die Reise in den Gießener Heegstrauchweg zum MTV 1846 Gießen. Die Männerturner gehören derzeit zum ersten Verfolger auf Ligaprimus TuBa Pohlheim und wollen die Saison mindestens auf einem Relegationsplatz abschließen. Dazu benötigen sie jeden Punkt. Und gegen die Busecker sollen es sogar gleich drei werden. Da haben natürlich Nicolai, Maus und Co. etwas dagegen. Denn auch für sie heißt es wichtige Punkte im Kampf um den Abstieg zu erzielen. Im Vorspiel trennten sich beide Mannschaften 1:1. Spielbeginn in Gießen ist 15:00 Uhr.

Am Rande sei noch erwähnt, dass es sich bei diesem Spiel um das 1000. Pflichtspiel (beide Mannschaften zusammengerechnet) der SG handelt.

Zwei Stunden zuvor ertönt für die Reserve der Anpfiff auf dem Sportplatz in Wieseck. Dieses Spiel gegen die heimische TSG Wieseck II könnte für die Busecker in die Geschichtsbücher eingehen. Denn bei einer Niederlage und einem zeitgleichen Sieg von Besa Gießen gegen die SG Kinzenbach II, wäre der 1. Abstieg einer SG-Reservemannschaft endgültig besiegelt. In der Hinrunde konnte die Heinisch-Truppe ihren zweiten von drei Saisonsiegen feiern. In Alten-Buseck wurde die Wiesecker Gruppenligareserve mit 2:0 bezwungen. 

Der Spieltag

15.04.18

Nicht schön aber erfolgreich

3:2 Sieg im Abstiegsduell

Reserve verspielt 2:0 Führung

 

Am 25. Spieltag kann die KOL-Mannschaft der SG Trohe/Alten-Buseck einen wichtigen „Dreier“ verbuchen. Im Abstiegsduell besiegte die Zimmerling-Elf den TSV Klein-Linden mit 3:2. Auf dem schwer bespielbaren Untergrund in Trohe waren beiden Mannschaften große Nervosität anzumerken. Dank zweier erfolgreichen und berechtigten Strafstößen durch René Maus und dem Siegtreffer von Nils Tröll klettert die SG erstmals in dieser Saison auf den 11. Tabellenplatz

Die SG-Reserve starte gut und konnte gegen den Tabellenvierten TSV Allendorf/Lahn sogar nach 10 Minuten eine 2:0 Führung rausspielen. Danach schlichen sich aber immer mehr Fehler in der Heinisch-Elf ein, so dass am Ende mit einer 2:5 die 20. Saisonniederlage feststand.

 

Spielbericht 1. Mannschaft

Spielbericht 2. Mannschaft

Vorschau

13.04.18

Am Donnerstag Nachholspiel gegen Tabellenführer

Sonntag kommt der nächste Abstiegskandidat

 

Am Donnerstagabend trifft die 1. Mannschaft im Rahmen eines Nachholspiels auf den Tabellenführer FC TuBa Pohlheim. Mit nur einem Punkt könnte dann die Zimmerling-Elf die direkten Abstiegsplätze wieder verlassen um drei Tage später in einem weiteren Abstiegsduell den dann vielleicht punktgleichen TSV Klein-Linden zu empfangen.

Spielbeginn am Donnerstagabend ist 19:30 Uhr. Das Spiel gegen Klein-Linden wird am Sonntag um 15:00 Uhr angepfiffen. Zuvor (13:00 Uhr)bestreitet die Reserve das Vorspiel gegen die Delegation des TSV Allendorf/Lahn. Sämtliche Spiele werden auf dem Sportplatz in Trohe ausgetragen

Der Spieltag

08.04.18

Sieg und Niederlage in Lang-Göns

1. Mannschaft beendet Torflaute

 

Bei sehr warmen und endlich frühlingshaften Temperaturen mussten beide SG-Teams in Lang-Göns antreten. Und der Gastgeber ließ beide Spiele auf dem Kunstrasen statt dem Rasenplatz austragen. Während sich im Reservespiel diese taktische Variante Früchte trug, musste die 1. Mannschaft den erhofften Vorteil mit einer Niederlage bezahlen.

Die SG-Reserve hatte mit 3:1 das Nachsehen im Kellerduell der Kreisliga A-Gießen. Die Heinisch-Elf konnte zwar in der 18. Minute durch Matthias Urra mit 1:0 in Führung gehen, konnte aber den 1:1 Ausgleichstreffer in der 35. Minute nicht verhindern. Im zweiten Spielabschnitt setzte sich dann der Gastgeber durch und siegte am Ende nicht ganz unverdient mit 3:1.

Die Zimmerling-Truppe wollte nach zwei torlosen Spielen endlich wieder treffen und die vollen Punkte aus dieser wichtigen Partie mitnehmen. Am Ende trafen dann die Schützlinge von „Zimbo“ gleich sechsmal und sicherten sich die Punkte. In der ersten Halbzeit, die mit 3:3 endete, sahen die Zuschauer viele Fehler auf beiden Seiten. Im zweiten Abschnitt steigerte sich dann die SG und konnte drei weitere Treffer erzielen. Dank dieser starken Offensivleistung aber auch dank an einer starken Torwartleistung von Tim Burbach war der Sieg am Ende hochverdient. Und der Gastgeber erhielt seine Quittung dafür, dass er im Vorfeld mit taktischen Spielchen sich einen Vorteil verschaffen wollte.

 

Spielbericht 1. Mannschaft

Spielbericht 2. Mannschaft

Vorbericht

04.04.18

Beide Mannschaften zu Gast in Lang-Göns

Kann die 1. Mannschaft ihr Torflaute beenden?

 

Am kommenden Sonntag (08.04.) führt für beide SG-Mannschaften die Dienstreise zu den Aufsteigern des TSV Lang-Göns. Die 1. und auch 2. Mannschaft des TSV konnte im Vorjahr gemeinsam den Weg in die höheren Ligen antreten.

Während die 2. Garnitur, ähnlich wie unsere SG derzeit auf dem vorletzten und somit auf einem direkten Abstiegsplatz in der Kreisliga A-Gießen steht, befindet sich deren 1. Mannschaft zwar auf dem 10. Tabellenplatz ist aber ebenfalls im Abstiegskampf voll involviert.

Um 13:00 Uhr ertönt der Anpfiff im Vorspiel beider Reservemannschaften. Der Gastgeber liebäugelt zwar noch damit den direkten Abstieg vermeiden zu können, aber dies scheint noch ein weiter schwerer Weg zu sein. Viel entspannter kann da unsere „Zwote“ in die Begegnung gehen. Alle haben sich bereits damit abgefunden in der kommenden Spielzeit wieder in der Kreisliga B-Gießen um punkte zu kämpfen. Und somit kann die Heinisch-Truppe die nächsten Spiele völlig ohne Druck und mit der Zielsetzung Erfahrung zu sammeln angehen. Wie sich so etwas auf eine Mannschaft auswirken kann hat letzten Sonntag der Tabellenführer aus Rödgen zu spüren bekommen. Und wenn es Paul Maier und Co. am Sonntag erneut gelingt einer „Dreier“ einzufahren, könnte das neue Ziel unserer Reserve lauten, die Saison nicht als Tabellenschlusslicht zu beenden. Im Vorspiel trennten sich übrigens beide Mannschaften mit 1:

Im Vergleich zur Reserve, hat die SG aus der Vorrunde noch einiges gut zu machen. Denn da kassierte das Team eine peinliche 0:5 Heimniederlage. Der TSV liegt derzeit in der Tabelle fünf Plätze und vier Punkte besser als unsere SG. Steckt aber mit 26 Zählern weiterhin im Abstiegskampf und könnte sich mit einem Heimsieg weiter wertvolle Luft verschaffen. Das gilt natürlich auch für Zimmerling-Elf, die nach zwei torlosen Partien wieder auf einem direkten Abstiegsplatz steht und dringend Punkte im Abstiegskampf benötigt. Erster Erfolg für Zimmerling wäre schon, wenn sich die „Personalseuche“ endlich mal ein Ende finden würde. Was in der Vorrunde schon seinem Vorgänger Fredrik Weinecker zum Verhängnis wurde scheint sich unverändert auch in der Rückrunde fortzusetzen. Am letzten Sonntag musste „Zimbo“ auf fünf Stammkräfte verzichten und hofft auf den einen oder anderen am Sonntag wieder zurückgreifen zu können. Was sich aber auf jeden Fall verbessern muss ist die Chancenauswertung. Wenn nämlich eine Mannschaft in Bestbesetzung antritt und trotzdem keine Tore macht, kann keine Mannschaft der Welt Spiele gewinnen. Das mussten die SG-Kicker letzten Donnerstag im Nachholspiel gegen die FSG Lollar/Staufenberg wieder bitter erfahren. Bei einem 100%gen Chancenverhältnis von 8:1, aus Sicht der SG, verließ die Truppe das Spielfeld mit einer 0:1 Niederlage. Drücken wir also weiterhin dem Team und seinem Trainer die Daumen, dass sich das Lazarett langsam lichtet und die Stürmer ihren Torhunger wieder stillen können. Spielbeginn der Kreisoberliga-Partie ist 15:00 Uhr auf dem Sportgelände in Lang-Göns.

Rödgen legt Protest ein

Bei dem u.s. Artikel handelte es sich natürlich um einen Aprilscherz,

wie sicherlich die meisten von Euch bemerkt haben.

Schön aber, dass ihr diesen Spaß mitgemacht habt.

 

Und die 3 Punkte gegen Rödgen bleiben selbstverständlich

und verdientermaßen bei unserer Reserve!

 

 

01.04.18

Rödgen legt erfolgreich Protest ein

SG droht erneut Nachholspiel

 

Die Verantwortlichen der SG Trohe/Alten-Buseck trauten am Ostersonntagmorgen ihren Augen nicht, als sie eine Mail vom Klassenleiter Achim Frey der Kreisliga A-Gießen auf ihrem Rechner entdeckten.

In dieser Mail teilte der Klassenleiter mit, dass von Vorstandseite des TSV Blau Weiß Rödgen, nach der gestrigen Niederlage beim Tabellenschlusslicht SG Trohe/Alten-Buseck, ein Protest eingelegt wurde.

In diesem Protest geht es darum, dass der Unparteiische der Partie Thomas Wenninger sich bei der Vielzahl seiner verteilten gelben Karten (11 Stück gegen Rödgen) vertan hätte und dabei in zwei von drei Fällen zu Unrecht Spieler des TSV des Feldes verwiesen habe. Klassenleiter Frey teilte mit, dass er den Spielbericht vom Unparteiischen gelesen hat und es tatsächlich zu dieser Unregelmäßigkeit gekommen ist und dem Protest des TSV erstmal stattgegeben wurde.

Das hätte jetzt zur Folge, dass das Spiel neu angesetzt werden müsste und der 2:0 Sensationssieg der SG nichts wert wäre. Die Verantwortlichen der SG haben aber jetzt binnen 48 Stunden Zeit Widerspruch gegen dieses Urteil einzulegen.

Wir werden sie weiterhin auf dem Laufenden halten welche Erfolgsaassichten der Widerspruch hat und wann es zur Nachholpartie kommen wird. Vom Klassenleiter Frey und auch vom 1. Vorsitzenden des TSV Gilbert Slotosch war am Vormittag des Ostersonntags noch keine Stellungnahme zu bekommen.

Vorschau

27.03.18

Zwei Nachholspiele in der Karwoche

Über Ostern keine Spiele für die SG

 

Am Donnerstagabend (19:30 Uhr) bestreitet die KOL-Mannschaft ihr Nachholspiel gegen die FSG Lollar/Staufenberg in Trohe. Die Begegnung, die ursprünglich für den 3.12. angesetzt war, wird jetzt in Trohe nachgeholt. Der Aufsteiger aus Lollar spielt bisher eine tadellose Saison und befindet sich in der Tabelle auf einem sehr guten 4. Tabellenplatz.

 

Zwei Tage später kommt es dann zum 2. Nachholspiel in der Karwoche. Dieses Mal muss die Reserve gegen Aufsteiger und Tabellenführer TSV Rödgen ran. In dem ungleichen Derby geht der Gast aus Rödgen ganz klar als Favorit in die Partie. In der Vorrunde kassierte die Heinsch-Elf ein empfindliche 9:0 Klatsche. Das soll sich im Rückspiel nicht wiederholen, so Abteilungsleiter der SG Trohe Sven Scheer. Das Spiel wird am Samstagmittag um 16:00 Uhr auf dem Sportplatz in Trohe angepfiffen.

Danach dürfen sich dann beide Teams sich auf die Osterfeiertage freuen. Denn zum Glück wurde keines der vielen ausgefallenen Spiele auf diese Feiertage verlegt. Bleibt zu hoffen, dass weder Lollar/Staufenberg noch Rödgen der SG zu diesem Fest nicht einige Eier zuvor ins Nest gelegt hat.

Vorschau

22.03.18

Nächstes Abstiegsduell der SG

Reserve bereits abgesagt

 

In der Hoffnung, dass auch der kommende Spieltag nicht erneut der Witterung zum Opfer fällt, hat die 1. Mannschaft ein  weiteres wichtiges Spiel, im Kampf um den Abstieg vor der Brust. Auf dem Sportplatz in Trohe erwartet Spielführer Kolja Nicolai und sein Team die punktgleiche Mannschaft vom VfR 1920 Lich. Mit je 21 Punkten befinden sich beide Teams weiterhin im Tabellenkeller. Die SG hat ein Spiel weniger und das bessere Torverhältnis gegenüber den Bierstädtern. Daher rangiert der Gast auf einem Abstiegs- und die SG derzeit auf einem Nichtabstiegsplatz. Für beide Mannschaften wäre ein „Dreier“ enorm wichtig. Inwieweit SG-Coach Thorsten Zimmerling auf seinen stärksten Kader zurückgreifen kann wird sich zeigen. Fakt ist aber, dass Abwehrrecke Aziz Seck wegen Handbruch und Luca Dreyer beruflich fehlen wird. Auch hinter Bosslau, Bender, Magiera und Loos steht ein großes Fragezeichen. Auch Torjäger René Maus scheint noch angeschlagen zu sein. Leider setzt sich somit auch weiterhin die Personalmisere der SG in dieser Saison fort. Vielleicht gibt aber der 7:4 Erfolg über die SG Birklar der Mannschaft so viel Selbstvertrauen, dass selbst die o.g. Ausfälle leichter zu kompensieren sind. Das Hinspiel endete in Lich mit einem 3:1 Sieg für die SG. Ein weiterer Grund für die Gäste 100% zu geben. Spielbeginn ist 15:00 Uhr auf dem Sportplatz in Trohe.

 

Das Spiel der Reserve gegen die FSG Biebertal wurde bereits am Donnerstagmittag von Klassenleiter Achim Frey abgesetzt und auf den 3. Mai verlegt.

 

Bleibt zu hoffen, dass wenigstens das Spiel der „Ersten“ in Trohe stattfinden kann, nicht dass Spielabsage Nummer fünf dazukommt. Daher empfehlen wir unseren Fans sich vorher auf der SG-Homepage: www.sg-trohe-alten-buseck.de über Anstoßzeiten und ggf. Spielorte zu vergewissern.

 

Fünf Tage später, also am Donnerstag den 29.03. bestreitet dann die 1. Mannschaft ein weiteres Nachholspiel. Die Begegnung gegen die FSG Lollar/Staufenberg, die am 3. Dezember des letzten Jahres ausgefallen ist, soll um 19:30 Uhr in Trohe angepfiffen werden.

Beiträge, die älter als 4 Wochen sind, werden gelöscht.