+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

 

Jetzt Fanmitglied werden!

Unterstützen Sie unsere Mannschaft und genießen Sie viele Vorteile!

Nähre Infos

 

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

News & Aktuelles

Vorbericht- 7. Spieltag

14.09.19

SG mit Fanbus nach Hattendorf

Spielfreie Reserve blickt nach Leihgestern

 

Am kommenden Sonntag beendet die SG Trohe/Alten-Buseck die „Alsfelder-Wochen“ mit dem Auswärtsspiel bem SV Hattendorf. Da hat nämlich die Michels-Elf das dritte Spiel hintereinander gegen einen Vertreter aus dem benachbarten Sportkreis.

Nachdem jetzt auch die SG am letzten Sonntag ihre erste Saisonniederlage (1:2 gegen SG Alten´burg/Eudorf/Schwabenrod) einstecken musste und auf den achten Tabellenplatz abrutschte, muss die Mannschaft Trainer Rico Michels aufpassen, nicht noch weiteren Boden zu verlieren. Denn die Liga scheint auch dieses Jahr wieder sehr ausgeglichen zu sein. Jeder Punkt zählt im Kampf um den Ligaerhalt. Und da ist für Michels auch jeder Spieler wichtig auf den er zurückgreifen kann. Und ob er auf Routinier Patrick Bender am Sonntag setzen kann, ist eher unwahrscheinlich. Möglicherweise stößt aber wieder Bruder René Maus zum Team dazu. Letzte Saison musste sich SG in Hattendorf mit 0:1 geschlagen geben. Am Sonntag soll es der Heimmannschaft etwas schwerer gemacht werden, denn die SG hofft auf zahlreiche Unterstützung setzt eigens dafür sogar einen Fanbus ein. Ein paar wenige Restplätze sind im Bus noch vorhanden. Wer also das Team mit unterstützen will, kann sich bei Sven Scheer (0179-4878119) melden. Abfahrt ist um 12:30 Uhr am Sportplatz in Trohe. Um ca. 19:00 Uhr wird dann der Bus wieder zurück sein. Die Kosten für die Fahrt betragen pro Person 10,- EUR.

Fast komplett mitfahren wird auch die SG-Reserve, die an diesem Tag spielfrei hat und des Öfteren ein Blick aufs Handy nach Leihgestern werfen wird. Denn da spielt der FSV Fernwald II, der mit nur einem einzigen Punkt die SG an der Tabellenspitze verdrängen könnte.

Vorbericht- 6. Spieltag

06.09.19

„Alsfelder-Wochen“ Teil zwei

Reserve peilt fünften Saisonsieg an

 

Am 6. Spieltag stehen für die beiden SG-Mannschaften wieder unterschiedliche Vereine als Gegner auf dem Spielplan. Der Grund dafür ist, wenn die 1. Mannschaft gegen eine Mannschaft aus dem Alsfelder Sportkreis spielt, wird der Gegner der Reserve eine Mannschaft sein, die nicht in der Kreisoberliga beheimatet ist.

Und da am Sonntag die „Erste“ gegen die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod das zweite Spiel hintereinander gegen einen Alsfelder Vertreter hat, wird die Reserve die FSG Villingen/Nonnenroth/Hungen II, deren 1. Mannschaft A-Ligist ist, als Gegner erwarten.

Nach den beiden 8:1 Auswärtssiegen der Seibert-Truppe und der Verteidigung der Tabellenspitze, wird die SG-Reserve auch gegen die Hungener „Dreier-SG“ Favorit sein. Allerdings wird dann von der Mannschaft wieder volle Konzentration über 90 Minuten nötig sein. Gerade am letzten Sonntag in Lich zeigte die Mannschaft, wenn man nicht hochkonzentriert auf dem Platz steht, ist man selber der größte Gegner. Beim Tabellenschlusslicht Lich reichte es nämlich im zweiten Spielabschnitt nur für ein mageres 2:1. Allerdings scheint der „Zwoten“ die Gäste zu liegen. In den vorangegangenen beiden Partien konnte die Busecker SG jeweils mit einem Sieg vom Platz gehen. Sollte das auch am Sonntag gelingen, dürfen sich die Jungs erstmal eine kleine Pause nehmen. Denn die Woche drauf haben Leidner, Koch und Co. nämlich spielfrei. Anpfiff der Partie ist 13:00 Uhr auf dem Sportplatz „Am Riegelweg“ in Alten-Buseck.

Zwei Stunden später, also um 15:00 Uhr, trifft dann das Team von Coach Rico Michels auf die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod. Die Alsfelder-SG läuft in dieser Spielzeit noch etwas den Erwartungen hinterher. Der letztjährige Meisterschaftsmitfavorit kassierte in der noch jungen Spielzeit schon drei Niederlagen und rangiert derzeit auf Platz neun in der Liga. Allerdings zeigten sie am letzten Sonntag, dass jederzeit mit ihnen zu rechnen ist. Denn beim „ALsfelder-Derby“ ließen die Spieler von Trainer Steffen Fink der FSG Homberg/Ober-Ofleiden mit 3:0 keine Chance. Scheinbar hat sich aber jetzt die Mannschaft, die zu Saisonbeginn sieben Zu- und drei Abgänge hatte, gefunden. Einer der Zugänge ist der 21-jährige Marvin Rosengart, der vom Gruppenligisten Leusel kam und bereits schon dreimal getroffen hat. Doch unsere SG sollte den Fokus auf die eigenen Reihen legen und nicht nach dem Gegner schauen. Denn am letzten Sonntag in Brauerschwend hat die Hintermannschaft um Abwehrchef Bender drei Gegentreffer gegen eine Mannschaft kassiert, die bis dato sechsmal in dieser Spielzeit getroffen hat. Hier scheint Trainer Michels noch an ein paar Schräubchen drehen zu müssen. Nach jetzigem Stand scheint dieses Spiel ein klassisches Remis-Spiel zu werden, was dann bereits das Vierte für die Busecker SG in dieser Saison wäre. Aber, erstens kommt es anders und zweitens als man denkt“. Lassen wir uns überraschen und drücken der Mannschaft die Daumen, dass sie auch beim Teil zwei der „Alsfelder-Wochen“ weiterhin ungeschlagen bleiben.

Vorbericht- 5. Spieltag

31.08.19

SG startet "Alsfelder-Wochen"

Reserve will in Lich Spitze verteidigen

 

Am Sonntag startet die 1. Mannschaft der Busecker SG die „Alsfelder-Wochen“. Drei Spiele hintereinander gegen eine Mannschaft aus dem benachbarten Fußballkreis stehen auf dem Spielplan. Den Anfang macht die Michels-Elf am Sonntag beim Aufsteiger SG Schwalmtal. Bisher ist der Aufsteiger noch ohne Punkt und ziert das Tabellenende der Kreisoberliga. Aber genau das macht die Mannschaft am Sonntag für Bender und Co. so gefährlich. Mit dem Rücken an der Wand hat der Neuling nichts zu verlieren und kann befreit aufspielen. Zwar haben auch die Busecker keinen Druck, doch jeder erwartet von der Mannschaft, dass nach dem tollen Saisonstart auch Zählbares aus Brauerschwend mitgebracht wird. Denn da wird das Spiel um 15:00 Uhr angepfiffen. Eine Woche später ist dann die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod zu Gast. Erneut eine Woche später beendet die Mannschaft dann die „Alsfelder-Festpiele“ in Hattendorf. Jetzt heißt es aber am Sonntag erstmal bei der SG Schwalmtal die ungeschlagene Serie fortzusetzen.

Das möchte gerne auch die Reservemannschaft in Lich. Um 13:00 Uhr heißt es nämlich für Weitzel, Leidner und Co. die Tabellenführung zu verteidigen. Und vom Papier her gesehen sicherlich auch eine machbare Aufgabe. Die zweite Garnitur der Bierstädter warten noch auf den ersten Saisonpunkt und sind mit zwei Treffern auch das schlechteste Offensivteam der Liga. Dennoch sollte die Busecker SG hochkonzentriert an diese Aufgabe rangehen, bevor man selber zum eigenen Gegner wird.

Vorbericht- 4. Spieltag

23.08.19

Hält die Serie an?

SG Obbornhofen/Bellersheim am Sonntag zu Gast

 

Nach drei Spieltagen und insgesamt sechs Spielen sind unsere beiden SG-Mannschaften immer noch ungeschlagen und stehen daher berechtigt auf Platz drei in der Kreisoberliga bzw. Platz zwei in der Kreisliga B-Gießen Gr. II jeweils punktgleich mit dem Tabellenführer, der lediglich nur ein besseres Torverhältnis aufweisen kann. Aber gelingt es den Teams auch am kommenden Sonntag die Serie nicht reißen zu lassen? Denn mit der SG Obbornhofen/Bellersheim kommen tatsächlich zwei Prüfsteine nach Alten-Buseck. Auch wenn im Vorspiel ab 13:00 Uhr die Busecker SG auf dem Papier in die Partie geht, so wissen die Anhänger, dass es gegen diesen Gegner immer schwer war zu bestehen. Gegen das „Überteam“ vom FSV Fernwald II verlor die Hungener Spielgemeinschaft zwar mit 8:3, aber der 3:1 Sieg gegen die TSG Leihgestern II sollte Coach Thomas Seibert eine Warnung sein, auch dann, wenn der Gegner am Donnerstagabend ein schweres Nachholspiel gegen den MTV 1846 Gießen III hat.

Auch die 1. Mannschaft aus Obbornhofen und Bellersheim wird für die Michels-Elf eine harte Nuss geben. Die Spiele beider Kreisoberligisten waren immer sehr intensiv und torreich. Der Gast kommt aber am Sonntag um 15:00 Uhr ausgeruht nach Alten-Buseck. Denn ihr Spiel vom letzten Sonntag wurde auf den 3. Oktober verlegt. Ein besonderes Augenmerk sollte die Busecker SG auf Gäste Stürmer Patrick Werner legen, der mit bisher drei Treffern (aus 2 Spielen) zu den Top-Torjägern der Liga zählt. 

Trotzdem muss man beide Gästeteams nicht fürchten. Die letzten Spiele haben gezeigt, dass die Trainer Seibert und Michels sich optimal auf die Gegner vorbereitet haben. Und wenn ein klein wenig Fortuna am Sonntag mitspielt, könnte die bisher ungeschlagene Serie eine Fortsetzung finden.

Stirbt die Berichtersattung aus?

20.08.19

 

Fans über Berichterstattung verärgert

Presse und nicht Pressewart verantwortlich

 

Wie bereits Albert Mehl (Sportchef der Gießener Anzeiger) beim diesjährigen Kreisfußballtag in Buseck-Beuern ankündigte, wird wohl kompromisslos in die Tat umgesetzt. Es geht darum, dass wohl in Zukunft immer weniger über den heimischen Fußball berichtet werden soll.

Mehl, der sich selber über diese Entwicklung nicht glücklich zeigte, begründete dies mit einem hohen Kostendruck seitens der Medienhäuser. Ob sich da allerdings die Verantwortlichen der jeweiligen Verlage einen Gefallen tun bleibt abzuwarten. Denn wenn weniger über den Sport zu lesen ist, und damit meine ich gerade auch die Montagsausgabe beider Gießener Zeitungen, wird es wohl auch eine Flut an Kündigungen der jeweiligen Abonnenten geben.

Fakt ist, dass es zurzeit in der Fußballkreisliga B-Gießen und neuerdings auch in der Kreisliga A-Gießen kaum noch Berichte nachzulesen sind. Die jeweiligen Sportredaktionen beschränken sich hierbei „fast“ nur noch auf eine Ergebnis- und Tabellenveröffentlichung. Möglicherweise wird in der nächsten Saison die Kreisoberliga das nächste Opfer sein wo der Rotstift zum Einsatz kommt.

 

Ist das ein Sterben auf Raten der Sportberichterstattung für den Kreisliga-Fußball?

 

Fakt ist aber, dass nicht die Pressewarte der jeweiligen Vereine die Schuldigen sind, sondern die heimische Presse und ihre Redaktionen bzw. die Verantwortlichen der jeweiligen Medienhäuser.

Wenn also ein Fußballanhänger die gewohnten Berichte in der Montagsausgabe nicht mehr findet, soll er sich bitte an die jeweilige Presse wenden und nicht an die Vereine.

Ankündigung SWG-Pokal

16.08.19

Hauptrunde im SWG-Pokal ausgelost

SG mit Heimrecht gegen Gruppenligisten

 

Nachdem jetzt die Qualifikationsrunde um den SWG-Pokal fast abgeschlossen ist (2 Spiele müssen noch ausgetragen werden), veröffentlichte am heutige Freitag Kreisfußballwart Henry Mohr die Paarungen der 1. Hauptrunde.

Dabei erwischte die SG das Los des Gruppenligisten TSF Heuchelheim. Bereits in der Saison 2014/15 traten beide Teams in der Qualifikationsrunde gegeneinander an. Damals konnten sich die Turn- und Sportfreunde knapp mit 3:2 in Alten-Buseck behaupten. Derzeit rangiert Heuchelheim auf dem vorletzten Platz der Gruppenliga. Und die SG befindet sich nach dem 3. Spieltag in der oberen Tabellenhälfte der Kreisoberliga. Sicherlich dürfte es hier zu einer sehr spannenden Begegnung kommen. Besonderen Reis hat diese Partie aber auch, weil es zu einem Duell der Kaus-Brüder kommt. Marvin, in Diensten der SG trifft dabei auf seinen älteren Bruder Kevin, der von 2012 – 2016 ebenfalls schon das Trikot der SG trug.

Dieses Spiel, wie auch die anderen 15 Begegnungen auch, sind für den 3. September angesetzt. Genaues Datum und Uhrzeit werden noch bekannt gegeben.

 

Hier die restlichen Paarungen der 1. Hauptrunde

Vorbericht- 3. Spieltag

15.08.19

SG 1 bereits am Donnerstag

SG 2 am Sonntag in Utphe Favorit

 

Bereits am Donnerstagabend bestreitet die 1. Mannschaft ihr drittes Saisonspiel. Und da muss die Michels-Elf zu dem starken Aufsteiger vom Kurdischen FC Gießen, der am Sonntag mit dem 4:1 Auswärtserfolg bei der FSG Homberg/Ober-Ofleiden erneut für Aufmerksamkeit gesorgt hat. U.a. Stürmer Cemil Kurt gilt es unter Kontrolle zu bringen. Trotz des 2:1 Erfolgs der SG am Sonntag über Großen-Linden, geht am Donnerstagabend um 20:00 Uhr der Neuling als Favorit in die Partie. Das Spiel findet auf dem Kunstrasenplatz in der Grünberger Straße, neben der ehemaligen Miller-Hall statt.

Drei Tage später wird dann wohl die SG als Favorit ins Spiel gehen. Und zwar dann, wenn die Reserve ihr drittes Saisonspiel bei der SG Utphe/Trais-Horloff/Inheiden II absolviert. Allerdings darf sich die Truppe von Coach Seibert nicht erneut eine solche Halbzeit erlauben, wie diese am letzten Sonntag im zweiten Spielabschnitt gegen Großen-Linden gezeigt wurde. Spielbeginn auf dem Sportplatz in Utphe ist 13:00 Uhr.

Vorbericht- 2. Spieltag

09.08.19

Heimspielauftakt gegen Großen-Linden

Neu-Trainer Rico Michels trifft auf Ex-Verein

 

Am Sonntag dürfen sich die Anhänger der SG Trohe/Alten-Buseck endlich wieder auf ein Heimspiel ihrer SG freuen. Nachdem der Saisonstart letzte Woche in Burkhardsfelden eher als positiv zu bewerten ist, sind die Fans und Anhänger der SG gespannt wie sich beide Mannschaften bei ihrem Heimspielauftakt präsentieren werden.

In beiden Spielen sind die Mannschaften vom TSV Großen-Linden zu Gast. Den Start macht traditionell die Reserve, die ab 13:00 Uhr versuchen will, den „Dreier“ aus der Vorwoche auch gegen den TSV II zu wiederholen. Der TSV wiederum möchte nach der 2:1 Niederlage gegen den MTV 1846 Gießen III auch die ersten Saisonpunkte sammeln. SG-Coach Seibert und auch sein Team sind aber hochmotiviert und wollen unbedingt den nächsten Sieg sichern.

Hochmotiviert dürfte auch KOL-Coach Rico Michels sein. Zum einen, weil er als Neu-Trainer sich auch erstmalig den heimischen Anhängern präsentieren kann und zum anderen, weil mit dem Gegner auch sein Ex-Verein zu Gast ist. Während die SG letzte Woche in Burkhardsfelden einen glücklichen Punktgewinn (0:0) bejubeln durfte, konnte der TSV sein Heimspieldebüt der neuen Saison mit einem 2:1 Sieg über die FSG Homberg/Ober-Ofleiden erfolgreich beenden. Ab 15:00 Uhr kann sich dann aber nicht nur der Trainer, sondern auch einige Neuzugänge ihren Anhängern zeigen. Im direkten Vergleich beider Mannschaften sieht die Bilanz für die SG nicht so gut aus. In 16 Spielen konnte die SG lediglich nur sechsmal gewinnen und verließ den Platz neunmal als Verlierer. Aber vielleicht gelingt ja den Maus, Bender und Co. am Sonntag diese Bilanz etwas zu verschönern.

Beiträge, die älter als 4 Wochen sind, werden gelöscht.