+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

 

Jetzt Fanmitglied werden!

Unterstützen Sie unsere Mannschaft und genießen Sie viele Vorteile!

Nähre Infos

 

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

News & Aktuelles

HFV-StayAtHomeAgain Cup 2020

10.01.2021

Achtelfinale

Erneut „Aus“ im Achtelfinale

„Heidekicker“ aus Biedenkopf zu stark

 

Wie auch schon im Frühjahr, müssen sich unsere eSports-Jungs im Achtelfinale von dem Wettbewerb verabschieden. Nach deutlichen Niederlagen gegen die „Heiderkicker“ des SSV Bottenhorn bleibt nur der Trost, es erneut unter die besten 16 eSport-Mannschaften in der Nordstaffel geschafft zu haben.

Im ersten Spiel trat Marvin Biesenroth an. Der in der 32. Minute das 0:1 (21.) ausgleichen konnte. In den darauffolgenden 18 Minuten kassierte „Biesi“ dann drei weitere Gegentreffer von denen er sich nicht mehr erholen konnte. So stand am Ende der Partie ein deutliches und verdientes 4:1 auf Seiten der „Heidekicker“.

Jetzt ruhten alle Hoffnungen auf Neuling Leon Scheer, der unbedingt gewinnen musste um ein notwendiges drittes zu erreichen. Erneut ging der Gegner in Führung (12.). Aber in der 14. und 22. Minute drehte Leon die Partie in eine 2:1 Führung. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit. Im zweiten Spielabschnitt drehte dann der A-Ligist aus dem Sportkreis Biedenkopf richtig auf und demontierte Leon mit 6:0 (52.; 68.; 76.; 78.; 84. und 90. Minute). Am Ende hieß es dann 8:2 für den SSV Bottenhorn, der nach der TSG Wieseck in der Vorwoche auch den letzten Vertreter aus dem Gießener Sportkreis geworfen hat.

Trotz aller Enttäuschung gratulieren wir aber fair dem Gegner und wünschen ihm für den Wettbewerb weiterhin viel Glück und Erfolg.

Und wir wünschen uns alle, dass man endlich bald wieder Fußball LIVE auf dem Sportplatz und nicht auf dem Display oder Bildschirm verfolgen darf.

HFV-StayAtHomeAgain Cup 2020

08.01.2021

VORBERICHT - Achtelfinale

Gelingt erstmalig der Einzug ins Viertelfinale?

„Heidekicker“ aus Biedenkopf als Gegner

 

Am kommenden Sonntag hat unser eSports-Team erneut die Gelegenheit ins Viertelfinale des „HfV-StayAtHomeAgain-Cup“ einzuziehen. Im Frühjahr scheiterten sie im Finale der letzten 16 Mannschaften der Nordstaffel an der SG Lahnfels. Dieses Mal stehen dem Team um Kapitän Jonas Pabst die „Heidekicker“ des SSV Bottenhorn gegenüber. Richtig heißt der A-Ligist aus dem Sportkreis Biedenkopf eigentlich SSV „Auf der Heide“ Bottenhorn e.V. Daher auch der Name „Heidekicker“ die im Sechszehntelfinale das eSport-Team der TSG Wieseck (The Eaglez81) knapp aus dem Wettbewerb geworfen haben. Da auch für die Mannschaft der TSG Leihgestern im Sechszehntelfinale Schluss war, ist unser eSports-Team das letzte Verbleibende aus dem Sportkreis Gießen.

Drücken wir der Mannschaft am Sonntag die Daumen, dass erstmalig der Einzug unter die letzten Acht gelingt. Gespielt wird wieder nach dem Modus „Best of three“

 

Spielplan:

Spiel 1: 14:00 Uhr Marvin Biesenroth

Spiel 2: 14:30 Uhr Leon Scheer

Spiel 3: 15:00 Uhr Jonas Pabst (optional)

 

Und wer direkt dabei sein möchte, kann die Spiele hier wieder LIVE unter diesem Link https://m.twitch.tv/sgtab_esports/profile verfolgen.

HFV-StayAtHome Cup 2020

Staffel Nord

Achtelfinale

Mannschaft 1

 

Mannschaft 2

Spiel 1

Spiel 2

Spiel 3

SSV Bottenhorn

-

SGTAB_eSports

4 : 1

8 : 2

xxx

Spieler: SGTAB_eSports:

Marvin Biesenroth

Leon Scheer

Jonas Pabst

Alle Ergebnisse und Tabellen des 2. HFV-StayAtHomeAgain Cup 2020/21    HIER

HFV-StayAtHomeAgain Cup 2020

03.01.2021

Sechszehntelfinale

SG zieht kampflos ins Achtelfinale ein

Personalnot beim Gegner aus Kassel

 

Im 2. K.O.-Spiel hätte es unser eSports-Team mit dem Kreisoberligisten Kassel, dem AFC Kassel zu tun gehabt. Viele Personen saßen am Sonntag um 13:00 Uhr vor ihrem PC, Tablet oder Smartphone um die Begegnung live auf Twicht-TV zu verfolgen. Doch leider kam es zu keinem Spiel. Wie Mannschaftskapitän Jonas Pabst gegen 13:30 Uhr mitteilte, sei der Gegner mangels Spielerpersonal zurückgetreten und hat somit unserem Team den Einzug ins Achtelfinale beschert.

Nico Zillinger, der das Spiel eröffnete, wurde somit zu seinem 26. Geburtstag heute, ein schönes Geschenk gemacht.

Jetzt wartet das Team gespannt auf die Auslosung und den kommenden Gegner. Spätestens am Dienstag wissen wir mehr.

HFV-StayAtHome Cup 2020

Staffel Nord

Sechszehntelfinale

Mannschaft 1

 

Mannschaft 2

Spiel 1

Spiel 2

Spiel 3

AFC Kassel

-

SGTAB_eSports

0 : 3 kpfl.

0 : 3 kpfl.

xxx

Spieler: SGTAB_eSports:

Nico Zillinger

Marvin Biesenroth

Jonas Pabst

HFV-StayAtHomeAgain Cup 2020

20.12.2020

Zwischenrunde

eSports bezwingt den TSV Schwarzenborn

Entscheidung fiel durch „Golden Goal“

 

Im ersten Spiel der K.O.-Runde hatte es unser eSport-Team mit dem TSV Schwarzenborn zu tun und zog nach zwei Siegen in das Sechszehntelfinale ein.

 

Das erste Spiel bestritt Nico Zillinger, der schon nach 11 Minuten mit 1:0 in Führung ging. Im Laufe der 1. Halbzeit bestimmte Zillinger die Partie und konnte nach dem 2:0 in der 39. Minute mit einem beruhigenden Vorsprung in die Kabine gehen.

Die Vorentscheidung dann in der 65. Minute, als „Zille“ das 3:0 erzielte. Der Kreisoberligist aus dem Schwalm-Eder-Kreis betrieb zwar in der Nachspielzeit noch einmal Ergebniskosmetik, konnte aber den ersten Sieg unseres eSports-Team, in der „Best of three“ Serie nicht mehr verhindern.

Deutlich enger und spannender verlief die 2. Partie. Robert Warthmann geriet schon nach 6 Minuten in Rückstand und verschoss in der 28. Minute einen Strafstoß zum möglichen Ausgleich. Dieser fiel aber nur acht Minuten später und es stand 1:1. Und drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff hatte Robert mit seinem zweiten Treffer das Spiel gedreht. Doch der starke Gegner ließ nicht nach und glich nicht nur in der 73. Min. zum 2:2 aus, sondern drehte das Spiel abermals, dieses Mal zu Gunsten des TSV in der 81. Minute. Robert nahm zwei Auswechslungen vor und konnte in der 84. Minute erneut ausgleichen. So ging es nach 90. Minuten und mit einem 3:3 in die entscheidende „Golden Goal“ Phase. Hier ließ der „Waldmann“ wieder sein ganzes Können am Controller aufblitzen und erzielte in der 22. Minute das vielumjubelte „Golden Goal“ und sicherte somit seinem Team den frühzeitigen Einzug ins Sechszehntelfinale.

Jetzt kann das Team erstmal gemütlich Weihnachten feiern, bevor es in der nächsten Runde am (01.-03.01.21) im neuen Jahr weitergeht.

 

HFV-StayAtHome Cup 2020

Staffel Nord

Zwischenrunde

Mannschaft 1

 

Mannschaft 2

Spiel 1

Spiel 2

Spiel 3

SGTAB_eSports

-

TSV Schwarzenborn

3 : 1

3 : 4 nGG

 

Spieler: SGTAB_eSports:

Nico Zillinger

Robert Warthmann

 

 

Alle Ergebnisse und Tabellen des 2. HFV-StayAtHomeAgain Cup 2020    HIER

HFV-StayAtHomeAgain Cup 2020

14.12.2020

 

Vorbericht Zwischenrunde

Am Wochenende startet die Zwischenrunde

SGTAB-eSports Team trifft auf den TSV Schwarzenborn

 

Nachdem sich am letzten Wochenende unser eSports-Team den Gruppensieg über die SG Altmorschen/Binsfört gesichert hat, geht’s am nächsten Wochenende mit der K.O.-Runde los. Diese Zwischenrunde wird nach dem Modus „Best of Two“ gespielt. Sollte also ein Team die ersten beiden Spiele gewinnen, so ist es sofort für das Sechszehntelfinale qualifiziert. Es gibt auch kein Remis mehr. Sollte es also nach der regulären Spielzeit Unentschieden stehen, wird die Partie im Modus „Golden Goal“ fortgesetzt, also wer in der Verlängerung das 1. Tor erzielt ist der Gewinner.

In dieser Zwischenrunde hat es Kapitän Pabst und sein Team mit dem TSV Schwarzenborn zu tun. Der sportliche Kreisoberligist aus dem Schwalm-Eder-Kreis hat nicht nur die Gruppe P eindrucksvoll gewonnen, sondern gehört mit 39 erzielten Treffern zur besten Offensiv-Mannschaft der Gruppenphase. Daher sollten Pabst und Co. die nächsten Tage vielleicht nochmal ihre Defensivaufgaben trainieren.

 

Die Spiele finden wie folgt statt:

Spiel 1: Sonntag, 20.12.2020, 14:00 Uhr (Nico Zillinger)

Spiel 2: Sonntag, 20.12.2020, 14:30 Uhr (Leon Scheer)

ggf. Spiel 3: Sonntag, 20.12.2020, 15:00 Uhr (Robert Warthmann)

Alle drei Spieler werden unter dem FC Liverpool an den Start gehen!

 

Neben unserer SGTAB haben sich auch die beiden anderen Vertreter aus dem Fußballkreis Gießen qualifiziert. „The Eagle81“ (TSG Wieseck) und auch die TSG Leihgestern schlossen beide die Gruppenphase auf dem 2. Tabellenplatz ab.

HFV-StayAtHomeAgain Cup 2020

12.12.2020

 

3. Spieltag

SGTAB eSports-Team Gruppensieger

Warthmann zeigt wieder seine ganze Klasse

 

Letztes Wochenende war unser eSport-Team spielfrei und konnte entspannt die Begegnung ihres nächsten Gegners SG Altmorschen/Binsfört gegen den SSV Witzenhausen am Twitch-Onlinekanal verfolgen. Der SSV konnte zwar im Hinspiel mit 4:1 ihren ersten Turniersieg feiern, mussten sich aber nach der 3:8 Niederlage im Rückspiel damit abfinden den letzten Tabellenplatz in der 3er-Gruppe belegt zu haben.

Damit stand auch fest, dass mit 6 Punkten unsere SG und auch die SG Altmorschen/Binsfört vorzeitig für die Zwischenrunde qualifiziert war. Es ging also am Freitagabend nur noch darum, wer die Gruppe als Erster bzw. Zweiter abschließt.

Im Hinspiel saß für unser SGTAB Marvin Biesenroth an der Konsole. Schon nach wenigen Minuten war klar, dass dies kein Spaziergang werden sollte. Und leider kam es dann auch so, dass unser Team mit 2:0 ihre erste Turnierniederlage einstecken musste. Jetzt hatten beide Mannschaften 6 Punkte und unsere Konsolenmannschaft musste das letzte Spiel gewinnen um Gruppensieger zu werden.

Im letzten Spiel ging dann Robert Warthmann an den Controller. Robert, der schon im Frühjahr eine beindruckende Leistung ablieferte geriet allerdings nach 13 Minuten mit 0:1 in Rückstand und kam im ersten Spielabschnitt ungewohnt selten in den gegnerischen Strafraum. Als dann der Gegner in der 52. Minute auf 2:0 erhöhte, schien der Gruppensieg in weite Ferne gerückt zu sein. Doch was dann die insgesamt 39 Aufrufer bei Twitch-TV zu sehen bekamen war schon außergewöhnlich. Robert erzielte in der 67. Minute den Anschlusstreffer und konnte nur vier Minuten später auf 2:2 ausgleichen. Robert spielte jetzt wie entfesselt und ließ dem Gegner keine Chance mehr. Als er dann in der 79. Minute sein Team mit 3:2 in Führung brachte, war auch der letzte Widerstand des Gegners gebrochen. Er spielte dann clever die restliche Zeit runter und erzielte sogar in der Nachspielzeit noch den Treffer zum 4:2 Endstand. „Das war brutal“ kommentierte Abteilungsleiter Sven Scheer nach dem Spiel.

Damit hat die SGTAB ihre Tabellenführung bis zum Ende verteidigt und wartet nun auf den kommenden Gegner in der KO-Zwischenrunde.

 

2. HFV-StayAtHomeAgain Cup 2020

Verbandsstaffel Nord (Gruppe !)

Gruppenphase

Heim

 

Gast

SGTAB_Spieler

Hinspiel

Rückspiel

1. Spieltag

SSV Witzenhausen

-

SGTAB_eSports

Leon Scheer

2 : 5

 

SSV Witzenhausen

-

SGTAB_eSports

Jonas Pabst

 

0 : 1

2. Spieltag

SG Altmorschen/Binsfört

-

SSV Witzenhausen

./.

1 : 4

 

SG Altmorschen/Binsfört

-

SSV Witzenhausen

./.

 

8 : 3

3. Spieltag

SGTAB_eSports

-

SG Altmorschen/Binsfört

Marvin Biesenroth

0 : 2

 

SGTAB_eSports

-

SG Altmorschen/Binsfört

Robert Warthmann

 

4 : 2

 

 

 

 

 

 

Tabelle

Platz

Mannschaft

Punkte

Tore

Diff.

1

SGTAB_eSports

9

10 : 6

4

2

SG Altmorschen/Binsfört

6

13 : 11

2

3

SSV Witzenhausen

3

2 : 6

- 4

                 

Platz 1 und 2 qualifizieren sich für die Zwischenrunde

Alle Ergebnisse und Tabellen des 2. HFV-StayAtHomeAgain Cup 2020    HIER

HFV-StayAtHomeAgain Cup 2020

30.11.2020

 

1. Spieltag

Optimaler Start für eSport Team

SSV Witzenhausen zweimal besiegt

 

Einen besseren Start in den 2. HFV-StayAtHomeAgain Cup 2020 hätte sich Kapitän Jonas Pabst und sein Team nicht wünschen können. Der Kreisoberligist aus dem Werra-Meißner Kreis SSV Witzenhausen war im ersten Spiel des Tages absolut chancenlos. Der neue Mann im Team Leon Scheer dominierte beide Halbzeiten an der Spielekonsole. Am Ende stand es hochverdient 5:2 und die ersten drei Punkte waren sicher eingefahren.

Im Rückspiel ging jetzt Spielführer Pabst an den Joystick und bemerkte früh, dass sein Gegner etwas mehr Widerstand leistete. In einer ausgeglichenen Partie zeigte der SG-Keeper, dass er auch im Onlinespiel ein sicherer Rückhalt zwischen den Pfosten ist und bewahrte seine Mannschaft des Öfteren vor einem Rückstand. In zweiten Spielabschnitt erspielte er sich aber mehr Vorteile und erzielte in der 71. Minute den entscheidenden 1:0 Siegtreffer für unser eSports-Team.

Somit kann sich die Truppe am kommenden Wochenende erstmal gemütlich zurücklehnen und zuschauen wie sich der nächste Gegner SG Altmorschen/Binsfört gegen den SSV Witzenhausen schlägt. Am Wochenende 12./13. Dezember geht’s dann im letzten Gruppenspiel gegen die besagte SG Altmorschen/Binsfört, die in der Kreisliga A im Schwalm-Eder beheimatet ist.

Dank des optimalen Starts reicht unserer Mannschaft dann schon ein Sieg um sich für die Zwischenrunde (letzten 64 Mannschaften) zu qualifizieren.

 

2. HFV-StayAtHomeAgain Cup 2020

Verbandsstaffel Nord (Gruppe !)

Gruppenphase

Heim

 

Gast

SGTAB_Spieler

Hinspiel

Rückspiel

1. Spieltag

SSV Witzenhausen

-

SGTAB_eSports

Leon Scheer

2 : 5

 

SSV Witzenhausen

-

SGTAB_eSports

Jonas Pabst

 

0 : 1

2. Spieltag

SG Altmorschen/Binsfört

-

SSV Witzenhausen

 

 

 

SG Altmorschen/Binsfört

-

SSV Witzenhausen

 

 

 

3. Spieltag

SGTAB_eSports

-

SG Altmorschen/Binsfört

 

 

 

SGTAB_eSports

-

SG Altmorschen/Binsfört

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tabelle

Platz

Mannschaft

Punkte

Tore

Diff.

1

SGTAB_eSports

6

6 : 2

4

2

SG Altmorschen/Binsfört

0

0 : 0

0

3

SSV Witzenhausen

0

2 : 6

-4

                 

Alle Ergebnisse und Tabellen des 2. HFV-StayAtHomeAgain Cup 2020    HIER

HFV-StayAtHomeAgain Cup 2020

27.11.2020

 

HFV startet erneut Online-Cup

Leon Scheer und Nico Zillinger neu im Team

 

Am kommenden Wochenende startet der Hessische Fußballverband (HFV) den 2. Online-Cup an der Spielekonsole. Dieses Mal trägt der Cup den Namen „HFV-StayAtHomeAgain Cup 2020“. Nach der erneuten Corona Zwangspause bietet der HFV wie auch schon im Frühjahr 2020 diese Alternative für alle Fußballvereine, egal ob Bundes- oder Kreisliga, an.

Auch im Frühjahr 2020 nahm unser Team mit dem Namen „SGTAB eSports“ daran teil und wurde erst im Achtelfinale geschlagen.

Auch der Spielmodus hat sich im Vergleich zum Frühjahr nicht geändert. Das Bundesland Hessen wieder in zwei Verbandsstaffeln aufgeteilt. Und in jeder Staffel (Nord / Süd) gibt es 32 Gruppen. Unser Team spielt in der Staffel Nord in der sich 119 Mannschaften befinden. Da 9 Mannschaften fehlen um 32 4er Gruppen zu erstellen, gibt es zwangsläufig nur 23 Gruppen á 4 und 9 Gruppen á 3 Mannschaften.

SG-Spielführer Jonas Pabst und seine Mannschaften finden sich in einer 3er Gruppe wieder und haben es bereits am Samstag um 13:00 Uhr mit dem SSV Witzenhausen zu tun. Um 13:30 Uhr erfolgt dann sofort das Rückspiel. Der SSV kämpft normalerweise in der Kreisoberliga Werra-Meißner um Punkte. Im Hinspiel wird für unser eSport-Team Leon Scheer an der Konsole sein. Das Rückspiel, welches um 13:30 Uhr angepfiffen wird, bestreitet dann Kapitän Pabst, der dieses Mal sogar eine interne Qualifikation hat ausspielen lassen um die fünf stärksten Onlinespieler an den Start gehen zu lassen. Neben Scheer ist auch Nico Zillinger neu im Team. Tjorben Steinke und Marcel Weitzel mussten somit ihre Plätze zu Verfügung stellen. Das Team besteht somit aus Scheer, Zillinger, Biesenroth, Pabst sowie Robert Warthmann, der im Frühjahr als „Unschlagbar“ galt.

 

Die zweite Mannschaft mit dem es unser eSport-Team zu tun hat ist der A-Ligist aus dem Schwalm-Eder-Kreis SG Altmorschen/Binsfört. Die ersten beiden Mannschaften jeder Gruppe qualifizieren sich für die Zwischenrunde. Somit muss das SGTAB-eSports Team nur eine Mannschaft hinter sich lassen um dann in die K.O.-Runde einziehen zu können.

 

Interessierte können die beiden Partien auch LIVE im Online-Stream bei „twitch“ verfolgen.

Einfach nur diesen Link anklicken https://m.twitch.tv/sgtab_esports/profile und schon geht‘s los.

Imagefilm der SG Trohe/Alten-Buseck

05.11.2020

 

Jan Patrick Kaus entwirft 1. Imagefilm

 

Insgesamt über 25 Stunden verbrachte SG-Spieler und Vorstandsmitglied Jan Patrick Kaus mit den Dreharbeiten und Bearbeitung für den ersten Imagefilm der Spielgemeinschaft aus Trohe und Alten-Buseck. Die Idee entstand, als Kaus bei einem seiner Kurzurlaube zuletzt auch eine neue Drohne des Kollegen benutzte um auch von diesem Urlaub ein Video zu erstellen. Davon war Jan so begeistert, dass ihm gleich die Idee kam, auch für „seine“ SG so einen Film zu drehen. Er organisierte sich selber eine Drohne (DJI Mavic Mini) und in Verbindung mit seiner GoPro7 entstanden die ersten Aufnahmen. Als „Schauspieler“ standen ihm einige aktive Spieler zu Verfügung. Die Dreharbeiten mussten aber wetterbedingt auf drei Tage verteilt werden. Nachdem die Aufnahmen im Kasten waren, machte sich der 32-jährige Lehrer an die Schneidearbeiten, wo er schon ein wenig Vorerfahrung hatte.

Mit diesen Aufnahmen wollte Kaus auch auf die sensationell gute Stimmung im Gesamtteam und dem sportlichen Erfolg beider Mannschaften wertschätzen.

Wie wir alle jetzt sehen können, ist ihm das gelungen.

 

Der Vorstand und die Mannschaft sagt: „Danke Jan für diese Arbeit“

Vorschau

23.10.2020

 

Am Sonntag geänderte Anstoßzeiten

FSG Biebertal II und ASV Gießen zu Gast

 

Am kommenden Sonntag kommt es zum Topspiel der Kreisliga B-Gießen Gruppe 2, wenn unsere Reserve und Tabellenführer den Zweitplatzierten FSG Biebertal II empfängt. Die Biebertaler liegen zwar nur einen Punkt hinter unserer SG, haben dafür aber auch erst sieben Spiele bestritten und diese allesamt gewonnen. Auch die Tordifferenz von 30:5 kann sich durchaus sehen lassen. Es wird also für SG-Coach Thomas Seibert und sein Team ein echter Prüfstein werden zeigen. Zumindest hat das Team letzten Sonntag beim Viertplatzierten Obbornhofen bewiesen, dass sie diesen Anforderungen gewachsen sind. Spielbeginn der Reserve ist aber erst zur ungewohnten Zeit um 14:30 Uhr auf dem Sportplatz „Am Riegelweg“ in Alten-Buseck.

An gleicher Ort und Stelle erwartet dann um 17:15 Uhr die 1. Mannschaft das Team vom ASV 1953 Gießen. Für die Michels-Elf ein enorm wichtiges Spiel, da beide Mannschaften nur 3 Punkte voneinander trennen. Und da das Mittelfeld in der Kreisoberliga GI/MR Süd immer enger zusammenrückt, wäre ein „Dreier“ für die Busecker SG von wichtiger Bedeutung. Aufpassen müssen die Jungs aber auf deren Stürmer Kevin Rennert. Der langjährige Verbandsligastürmer hat bisher mehr als die Hälfte aller ASV-Treffer erzielt.

 

ACHTUNG!

Das Spiel der Reserve wurde wegen eines positiven getestenen Spieler aus Biebertal kurzfristig abgesagt. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest!

WICHTIGE INFO!!

Veränderungen im Spielbetrieb durch jüngste Corona-Entwicklungen

 

Die aktuellen Entwicklungen in der Corona-Pandemie und die im Landkreis Gießen deutlich steigenden Infektionszahlen führen nun auch zu einer neuen Verfügung für den Spielbetrieb im Fußball. Die folgenden Änderungen gilt es ab sofort im Interesse aller zu beachten:

 

Die Zuschauerzahl für Fußballspiele wird auf 100 begrenzt. Dazu kommen noch alle am Spiel beteiligten Personen. Auf dem Sportgelände gilt, außer auf dem eigenen Steh- oder Sitzplatz, die Pflicht zum Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung. Davon ausgenommen sind Sportler, Schiedsrichter und dringend benötigtes Funktions- und Betreuungspersonal.

 

Wir bitten alle Fans und Gäste sich an die neuen Regelungen zu halten. Auch wir stehen in der Verantwortung unseren Beitrag zur Eindämmung der Pandemie zu leisten. Wir werden alles dafür tun, dass der Spielbetrieb aufrechterhalten werden kann und appellieren deshalb an alle, die geltenden Bestimmungen und Hygieneregeln einzuhalten. Wir wünschen uns als Sportler und Fans die Aufrechterhaltung des Spielbetriebes und dies im besten Falle weiterhin mit Zuschauern. Bei allen Einschränkungen, die die Pandemie mit sich bringt, hat uns der Sportplatzbesuch und die Ausübung unseres Hobbys eine gute Möglichkeit geboten ein Stück Alltag und Normalität zu genießen. Dies sollte auch bei Einhaltung aller Regelungen möglich sein. Wir wünschen uns weiterhin spannende Spiele mit unseren Fans und Gästen und hoffen auf Ihre Unterstützung durch einfaches Befolgen der Vorgaben.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Vorschau

17.10.2020

 

Nach Tabellenletzter folgt jetzt Tabellenspitze

Reserve greift wieder ins Spielgeschehen ein

 

Nachdem unsere SG am letzten Sonntag gegen das Tabellenschlusslicht die Punkte 13,14 und 15 einfahren konnte, wartet am kommenden Sonntag mit der SG Obbornhofen/Bellersheim nicht nur der Tabellenführer, sondern auch die einzig ungeschlagene Mannschaft in der Kreisoberliga GI/MR Süd (KOL), auf die Truppe von Coach Rico Michels. Die Jungs können sich somit auch sicher sein, dass der nächste Gegner ein anderes Kaliber sein wird als die SG Schwalmtal, wo das Team um Kapitän Christian Allmann eine eher schwächere Partie ablieferte. Dennoch fährt unsere SG mit breiter Brust nach Obbornhofen. Mit bisherigen 15 Punkten im Gepäck und Platz 9 in der Tabelle, hat die Mannschaft ein unerwartet starkes erstes Saisonviertel hingelegt. Wenn um 15:00 Uhr der Anpfiff ertönt werden einigen Spielern und Zuschauern auch sicherlich noch Erinnerungen wach werden. Denn an gleicher Ort und Stelle erfolgte am 8. März dieses Jahres der letzte Schlusspfiff vor der großen Corona Pandemie die uns immer noch alle fest im Griff hat.

Nach dem Tabellenführer ist dann nur 4 Tage später der Zweitplatzierte der KOL, die SG Birklar zu Gast in Alten-Buseck. Die Aufsteiger verblüffen aktuell alle anderen KOL-Teams und haben mit Dario Vinetic (5 Treffer) und George-Bogdan Ganu (7) zwei absolute Top-Torjäger in ihren Reihen. Es wäre schön wenn unser Team gegen diese beiden Gegner viele Punkte mitnehmen könnte, denn die Liga ist sehr eng zusammengerückt. Zwischen Platz 3 und 14 liegen nur sechs Pünktchen.

 

Am Sonntag darf auch endlich wieder unsere Reserve ins Spielgeschehen eingreifen. Drei spielfreie Spieltag hat die Seibert-Elf jetzt hinter sich gelassen und führt aber weiterhin noch die Tabelle in der Kreisliga B-Gießen Gr. 2 an. Somit ist auch klar, dass die Mannschaft als Favorit um 12:30 Uhr in die Partie gehen wird. Ob sie dieser Favoritenrolle auch gerecht werden können wird sich zeigen, denn drei spielfreie Spieltage bedeuten nämlich auch drei Wochen keine Spielpraxis. Und da kann jede Mannschaft zum Stolperstein werden. Und mit 12 Punkten auf dem Konto und Platz 6 in der Tabelle ist die 2. Garnitur der SG Obbornhofen/Bellersheim alles andere als Kanonenfutter. Kapitän Jonas Leidner und seine Mannschaft sollten also mit höchster Vorsicht ihr 8. Saisonspiel angehen.

Vorschau

08.10.2020

 

3. "Englische Woche" für SG

Zwei richtungsweisende Heimspiele stehen an

 

Nach der heftige 7:3 Niederlage in Wieseck hat die Mannschaft von Coach Rico Michels gleich zwei Heimspiele hintereinander in Kalender stehen.

In der 3. „Englischen Woche“ lädt die SG die Spielgemeinschaft auf Treis und Allendorf am Donnerstagabend (19:30 Uhr) zum Gastspiel ein. Die Spiele gegen Treis/Allendorf waren allesamt sehr intensiv, so dass im Vorfeld schon für viel Spannung gesorgt ist. In der Tabelle trennen beide Teams nur ein einziges Pünktchen und die Busecker SG wird alles versuchen am 8. Spieltag der Kreisoberliga wieder an den „Treisern“ vorbeizuziehen.

Am Sonntag gibt dann das Tabellenschlusslicht SG Schwalmtal seine Visitenkarte in Alten-Buseck ab. Die Mannschaft aus dem Alsfelder Sportkreis ist genau wie unsere SG nur dank der Corona-Regelung letzte Saison nicht abgestiegen und verweilt eine weitere Saison in der Kreisoberliga. Anders wie unsere SG, konnten die Schwalmstädter auch in dieser Spielzeit bisher noch nicht überzeugen und sind daher, nach bisher nur einem Sieg, Besitzer der „Roten Laterne.

Für unsere SG ist daher ein Sieg schon fast Pflicht, wenn man nicht weiter in den Tabellenkeller abrutschen möchte. So oder so, beide Spiele haben auf jeden Fall richtungsweisenden Charakter für die junge Truppe um Kapitän Christian Allmann.

Vorschau

02.10.2020

 

SG am Sonntag in Wieseck zu Gast

Team trifft auf alte Bekannte

 

Am Sonntag steht bereits der 7. Spieltag für die Schützlinge von Coach Rico Michels auf dem Spielplan. Nach drei Siegen in Folge will das Team natürlich auch bei der Wiesecker TSG am Sonntag Zählbares mitnehmen.

Die Gießener Vorstädter sind derzeit sehr schwer einzuschätzen. Natürlich ist der langjährige Verbands- und Gruppenligist bei optimalen Umständen klarer Favorit in dieser Begegnung. Doch optimale Umstände finden die Wiesecker derzeit nicht vor. So musste zum Beispiel das Spiel vorletzten Mittwoch gegen die SG Obbornhofen/Bellersheim wegen Spielermangel abgesagt werden. Auch am letzten Sonntag kam das Team von Coach Matthias Günther nicht über ein 0:0 bei der FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod hinaus.

Dadurch ist die TSG aber nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Zum einen sind sie durch die Misserfolge der letzten Spiele extrem angeschlagen und dadurch gefährlich und zum anderen haben sie mit Jean-Claude Günther einer der gefährlichsten Ligaangreifer in ihren Reihen. Der 27-jährige Topstürmer war bereits fünfmal in dieser Spielzeit für seine TSG erfolgreich.

Dennoch reist die Busecker SG mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen zu diesem Nachbarschaftsderby. Nach anfänglichen Ladehemmungen im SG-Angriff konnte die Michels-Elf in den letzten drei Spielen jeweils drei Treffer und neun Punkte erzielen und steht überraschend auf dem 4. Tabellenplatz. Und mit Nicoals Hahn hat auch die SG einen fünffachen Torschützen vorzuweisen.

Da die Begegnung auf dem Kunstrasen ausgetragen wird, gehen die Vorstädter mit einem kleinen Vorteil in dieses Spiel. Es werden sich aber auch viele Bekannte am Sonntag wieder treffen. Torwarttrainer Markus Lewerenz, Betreuer Ferdinand Speier und auch Spieler Steve Tougang waren allesamt schon in Diensten der Busecker SG.

Spielbeginn in Wieseck ist 15:00 Uhr und das komplette Team würde sich über reichlich Unterstützung freuen.

 

Unsere 2. Mannschaft und Tabellenführer der Kreisliga B-Gießen Gruppe 2 hat jetzt drei Spieltage frei und kommt erst am 18.10.20 bei der SG Obbornhofen/Bellersheim (12:30 Uhr) wieder zu ihrem nächsten Einsatz.

30.09.2020

 

75 Jahre Fußballkreis Gießen

 

Liebe Sportfreunde und Fußballinteressierte,

der Fußballkreis Gießen besteht seit 75 Jahren. Der älteste Fußballkreis in Hessen. Leider kann es keine größeren Festivitäten geben. Aber eine Chronik haben Christian von Berg und ich in mühevoller Arbeit erstellt.

Eintauchen in den Fußball der letzten 75 Jahre im Fußballkreis Gießen. Ein tolles Buch mit 280 Seiten, Hardcover mit vielen Texten, Statistiken und weit über 1000 Bildern aus allen Epochen.

Ein Muss für alle am Fußball im Kreis Gießen Interessierte. Aber auch als wunderbares Geschenk für Angehörige, Freunde und Vereinsmitglieder.

Beim Fußballtag haben wir bereite eine Ausgabe der Fußballchronik an die Vereine verteilt.

Jetzt planen wir die zweite Auflage. Diese Version wird dann als Hardcover-Ausgabe erstellt. Die Kosten werden etwas höher wie bei der ersten Ausgabe sein.

Aber um die Druckanzahl zu planen benötigen wir natürlich eine Einschätzung wer ein Buch erwerben möchte.

Daher wäre es super wenn ihr in euren Vereinen etwas Werbung für das wunderbare Fußballwerk macht.

Die Kosten pro Buch werden zwischen 25,- und 29,- Euro liegen. Bestellungen, Informationen und Anfragen gerne an folgende Mailadresse: henry-mohr@online.de

Vorschau

25.09.2020

 

Kann die Erste die Miniserie fortsetzen?

Letztes Punktspiel für Reserve für 4 Wochen

 

Am kommenden Sonntag bestreitet die erste Mannschaft bereits ihr 6. Saisonspiel binnen 3 Wochen.

Im dritten Heimspiel erwartet die Michels-Elf die Spielgemeinschaft aus Altenburg, Eudorf und Schwabenrod (SGAES). Der Vertreter aus dem Alsfelder Sportkreis hat das Leben unserer SG immer sehr schwer gemacht. Das spiegelt auch der direkte Vergleich wider. Aus den bisherigen 11 Partien konnte unserer SG erst zweimal als Sieger hervorgehen. Gleich sechsmal bezwangen die Gäste unsere SG. Aber vielleicht können Pabst, Kaus und Co. ja den Schwung aus den letzten beiden Spielen mitnehmen und ihre Miniserie fortsetzen. Spielbeginn ist 15:00 Uhr.

 

Für die Reserve wird um 12:30 Uhr sogar schon das 7. Pflichtspiel auf dem Sportplatz „Am Riegelweg“ angepfiffen. Der Tabellenführer hat dabei den Tabellenvorletzten die 3. Garnitur der FSG Wettenberg zu Gast. Alles andere als ein Sieg wäre eine Überraschung. Die „Zwote“ steigert sich aktuell von Spiel zu Spiel und begeistert nicht nur mit Siegen, sondern auch mit schönen Kombinationsfußball. Für die Schützlinge von Coach Seibert wäre ein weiterer „Dreier“ wichtig um auch in den nächsten Wochen weiterhin sich in den oberen Tabellenregionen aufzuhalten. Denn nach diesem Spiel ist für die nächsten 3 Wochen erstmal Schluss mit Ligafußball. Der durch Corona bedingte Spielplan sieht nämlich vor, dass die Busecker SG an den nächsten drei Spieltagen spielfrei ist.

Lediglich am nächsten Dienstag (29.09.) müssen die Jungs nochmal ran. Dann aber im SWG-Reservepokal. Im dortigen Achtelfinale muss die Mannschaft zu den TSF Heuchelheim III reisen. Anpfiff dort wird 20:00 Uhr sein.

Vorschau

20.09.2020

 

TSV Klein-Linden empfängt Busecker SG

Schwere Aufgaben für Michels- und Seibert-Elf

 

Am morgigen Sonntag ist der TSV Klein-Linden Gastgeber der Busecker SG. Um 12:30 Uhr startet die Reserve. Die Gießener Vorstädter haben nach drei Spielen sechs Zähler auf dem Punktkonto und stehen auf Platz sechs in der Gruppe 2 der Kreisliga B-Gießen. Diese Tabelle wird angeführt unserer Seibert-Elf, die aber den Gegner alles andere als unterschätzen sollte. Im direkten Vergleich hat nämlich unsere SG immer sehr schlechte Karten gehabt. Aus 15 Spielen konnten lediglich nur 3 Siege eingefahren werden. Gleich achtmal gingen die „Linneser“ als Sieger vom Platz. Das Team um Kapitän Jonas Leidner sollte also gewarnt sein.

Warnen muss man allerdings die Spieler unserer 1. Mannschaft nicht mehr. Ein Blick auf die Tabelle verrät warum. Während die Gastgeber mit 10 Treffern bisher den zweitstärksten Angriff der Liga stellen, kann unsere Mannschaft nur ein einziges Törchen nachweisen und gehört neben der SG Schwalmtal zu den schlechtesten Offensivmannschaften. Hier ist noch viel Nachholbedarf. Aber die junge Michels-Mannschaft befindet sich noch in der Findungsphase und wird sicherlich auch wieder gefährlichere Stürmerzeiten haben. Auch wenn das Team am Sonntag um 15:00 Uhr nur eine Außenseiterrolle einnehmen wird, so ist sie dennoch in der Lage für eine Überraschung zu sorgen.

Beide Spiele finden auf dem Sportplatz in Klein-Linden (Pfingstweide 14) statt.

Jan Patrick Kaus

07.09.2020

 

Jan-Patrick Kaus im 100er-Club

 

Der Treffer zum 1:1 Endstand, beim Saisonauftakt beim TSV Großen-Linden, war der insgesamt 100. Treffer von Jan Patrick Kaus bei Punktspielen für die SG Trohe/Alten-Buseck.

Insgesamt 32x traf Kaus für die 1. Mannschaft und 68x für die Reserve der SG. Damit ist der 32-jährige der 6. Spieler der sein Trefferkonto auf dreistellig erhöhen konnte.

 

Auf Platz eins immer noch unangefochten Stefan Endrejat mit 235 (209/26) Treffer, gefolgt von René Maus, der mit 205 (198/7) der zweite Spieler ist, der die 200er Marke durchbrochen hat. Auf den weiteren Plätzen folgen Jens Rasch (180), Herbert Rau (164) und Günter Hahn (146).

Der nächste aktive Spieler der in den 100er-Club eintreten könnte wäre Christian Allmann. Doch mit gerade mal erst 41 Treffer hat er noch einen weiten Weg vor sich.

Beiträge, die älter als 4 Wochen sind, werden gelöscht.