+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

 

Jetzt Fanmitglied werden!

Unterstützen Sie unsere Mannschaft und genießen Sie viele Vorteile!

Nähre Infos

 

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

News & Aktuelles

Pabst und Scheer präsentieren neues Trikot

02.07.21

Santander Consumer Bank sponsert Trikots

SG-Spieler freuen sich über neues "Spieldress"

 

Kurz vor Beginn der Vorbereitung auf die Saison 2021/22 dürfen sich unsere Spieler über neue Ausstattung freuen. Die Santander Consumer Bank unterstützt unsere Spielgemeinschaft mit einem neuen Satz Trikots. Die Bank rüstet bundesweit Mannschaften aus, in denen Mitarbeiter spielen oder sich ehrenamtlich engagieren.

In unserem Fall hat unser Torhüter Jonas Pabst, der beruflich für die Bank tätig ist, den Kontakt hergestellt und das Sponsoring ermöglicht. In der letzten Trainingseinheit durfte unser Abteilungsleiter Sven Scheer die grauen Trikots entgegennehmen. Wir hoffen, dass sie uns für die neue Spielzeit Glück bringen und uns zahlreiche Punkte bescheren.

 

Wir freuen uns über die stylishen Trikots und bedanken uns herzlich bei der

Santander Consumer Bank für die Unterstützung!

Die fleißigen "Spatenstecher"

18.06.21

Nach vier Jahren geht’s endlich los!

„Größter Spatenstich“ der Troher Ortshistorie

 

Am heutigen Freitagvormittag (18.06.21) war es endlich soweit. Die Baumaschinen vom Sportplatzbau Schmitt aus Lang-Göns rollten vor wenigen Tagen über die Kurt-Schuhmacher Straße in Trohe gen Troher Sportplatz ein um den langersehnten Startschuss für die Komplettsanierung des Sportgeländes vorzunehmen.

Der Sportplatz, der im Jahre 1968 gebaut und im Mai 1969 in Trohe eingeweiht wurde, erhält somit nach fast genau 52 Jahren ein großes Facelifting. Denn neben der saftig grünen Spielfläche -mit automatischer Bewässerungsanlage-  wird auch das Außengelände rund um das Spielfeld komplett erneuert und auf einen barrierefreien Stand gebracht. Zudem erhält die Sportanlage auch eine moderne 6-Mast LED-Flutlichtanlage und auch ein kleiner Soccer-Court wird für den Nachwuchs und die Kinder errichtet.  Neben dem schmucken Vereinsheim, welches im Jahr 2001 entstand, kann sich die SG Trohe bald über eines modernsten Sportanlagen im Kreis erfreuen.

 

Fast genau vier Jahre ist es her, dass erste Ideen jetzt in die Tat umgesetzt wurden. Das damalige fünfköpfige „Kunstrasen-Gremium" der SG, bestehend aus Thomas Rühl, Sven Scheer, Bruno Endrejat, Thorsten Stopfkuchen und Jörg Fink, trafen sich am 18. Juni 2017 erstmalig um die Trohe Sportplatzsituation zu besprechen und über die Option eines Kunstrasens nachzudenken. Weil natürlich bei einem gemeindeeigenen Objekt so ein Vorhaben auch mit den Vereinen der anderen Ortsteile besprochen werden muss, lud infolgedessen Bürgermeister Dirk Haas am 24. Juli 2017 die Vertreter vom FSV Beuern, TSG Alten-Buseck, SG Trohe und FC Großen-Buseck zu einem gemeinsamen Gespräch in seine Räumlichkeiten ins Busecker Schloss ein. Bei diesem Treffen stellte sich dann schnell heraus, dass bis auf die TSG Alten-Buseck alle anderen Vereinsvertreter Anspruch auf einen Kunstrasenplatz stellten. Nach etlichen Gesprächen, Berechnungen usw. war dann klar, dass ein Kunstrasenplatz unterhalb der Willy-Czech-Halle in Beuern entstehen soll. Das Troher Sportgelände wird aber dennoch komplett saniert werden.

Doch leider kam es immer wieder zu Verzögerungen. Aber jetzt, genau vier Jahre nach der ersten Sitzung des Gremiums, sind die Bagger endlich da und der Spatenstich konnte erfolgen. Somit werden die SG Trohe und die Fußballer der SG Trohe/Alten-Buseck sich schon bald auf neues Sportgelände freuen. Nicht nur die Gemeinde Buseck, sondern auch die Biebertaler Planungsgruppe (BPG) planen einen sportlichen Startschuss schon mit Saisonstart der neuen Fußballsaison, sofern es die Wetterlage zulässt. Also in weniger als 12 Wochen.

 

Vor dem großen „Spatenstich“ gab es aber noch etliche Begrüßungsworte. Den Anfang machte Bürgermeister Dirk Haas, der nicht nur die gute Zusammenarbeit lobte, sondern auch mitteilte, dass der kleinste Ortsteil der Gemeinde Buseck die meisten ehrenamtlichen Helfer hätte.

Dann informierte Dipl.-Ing. Michael Dorlas von BPG über das Bauvorhaben und die Erneuerungen des Sportgeländes.

Anschließend richtete SG-Vorstandsprecher Thomas Rühl Begrüßungsworte an alle anwesenden Personen, zu denen u.a. auch Ehrenvorsitzender Günther Marscheck, Kreisfußballwart Henry Mohr und KOL-Klassenleiter Hans-Peter Wingefeld, Vertreter der Gemeinde Buseck und der heimischen Presse gehörten. Aber auch einige fußball- und ortsinteressierte Besucher waren beim „größten Spatenstich der Troher Ortshistorie“ so Rühl, anwesend. Der eigens für dieses Event in ein altes Trohe Trikot geschlüpfte Vorstandssprecher lobte und bedankte sich zudem auch noch bei allen Vereinsvertretern aus den anderen Busecker Ortteilen sowie den Troher Fraktionen (CDU, SPD, Grüne und FW) für die gute Zusammenarbeit.

Nach Rühl folgten noch Begrüßungsworte von Eckhard Neumann (Vorsitzender der Busecker Gemeindevertretung), Marco Deibel (Ortsvorsteher Trohe), Bruno Endrejat (Abteilungsleiter SG Trohe/Alten-Buseck) und Hans-Peter Wingefeld (Klassenleiter KOL).

 

Dann folgten das obligatorische Foto und das Anstoßen mit einem Gläschen alkoholfreien Sekt. Nach dem offiziellen Teil wartete dann auf die fleißigen „Spatenstechern“ noch ein deftiges Frühstücksbüffet für das sich Gisela und Karl-Heinz Scheer verantwortlich zeigten. Für diese Idee und Umsetzung bedankte sich Thomas Rühl nochmals recht herzlich bei den Eltern von SG-Abteilungsleiter Sven Scheer.

Auf dem Foto v.l.: Bruno Endrejat (Fußball-Abteilungsleiter TSG Alten-Buseck, Sven Scheer (Fußball-Abteilungsleiter SG Trohe), Marco Deibel (Ortsvorsteher Trohe), Eckhard Neumann (Vorsitzender der Busecker Gemeindevertretung), Thomas Rühl (Vorstandssprecher SG Trohe), Timo Niederhöfer (BPG), Dirk Haas (Bürgermeister Buseck), Michael Thelen (Bauamt Gemeinde Buseck), Michael Dorlas (BPG), Christoph Kuczera (Sportplatzbau Schmitt), Henry Mohr (Kreisfußballwart Gießen) und Jens Heitmann (Bauamt Gemeinde Buseck).

Weitere Bilder:

09.06.21

Spatenstich läutet die Sanierung am Troher Sportgelände ein

Am 18. Juni starten mit dem Spatenstich die Arbeiten.

 

Lange war die Zukunft des Troher Sportgeländes ungewiss. Zwischenzeitlich wurde auch die Möglichkeit in Betracht gezogen, die Pläne für einen vereinsübergreifenden Busecker Kunstrasenplatz in Trohe umzusetzen. Dieser findet nun seine Heimat in Beuern. Im vergangenen Jahr hat man sich dann zur Zufriedenheit aller Verantwortlichen auf eine Sanierung der Troher "Kampfbahn" geeignet, die nun am 18. Juni nach langer Wartezeit endlich ihren Baubeginn findet. "Kampfbahn" umschreibt  das Sportgelände am Pappelweg äußerst zutreffend, so hat man auf dem Troher Rasen vielen Gegnern unangenehme und heiß umkämpfte Spiele bereitet. Dem Platz eilte sein Ruf voraus. Die Enge des Platzes und die Nähe der Zuschauer zum Spielfeld sorgten nicht selten für eine hitzige Atmosphäre, bei der um jeden Grashalm gerungen wurde.

Unvergessen bleibt auch das Relegationsspiel um die Gruppenliga am 4. Juni 2013 gegen die FSG Südkreis, das unsere SG mit 1:0 für sich entscheiden und somit den Aufstieg in die Gruppenliga perfekt machen konnte. Mit 1.050 Zuschauern verzeichnete man in dem wohl wichtigsten Spiel der Geschichte unserer Spielgemeinschaft den bisherigen Zuschauerrekord.

Nun endet eine Ära und gleichzeitig werden die Grundsteine für die Zukunft des Vereins gelegt. "Das zweite Wohnzimmer" von Abteilungsleiter Sven Scheer, der wohl die meisten Stunden auf der Anlage verbracht hat, erhält nun endlich einen neuen Anstrich.

Spieler, Trainer und alle Verantwortlichen können es kaum erwarten auf dem neuen grünen Teppich die ersten Bälle rollen zu lassen.

30.05.21

SG begrüßt stolz einen „Millionär“

Nach knapp 123 Monaten Schallmauer durchbrochen

 

Wenige Wochen nach dem 10-jähirgen Jubiläum und vor genau 3743 Tagen, also am 1. März 2011, ging die Homepage der SG Trohe/Alten-Buseck erstmals online. Und nach etwas mehr als 10 Jahren hat die Homepage am heutigen Sonntag 30.05.2021 den 1.000.000sten Zugriff gezählt. Nach den heutigen Zahlen sind das durchschnittlich 267 Zugriffe pro Tag und alle 5,4 Minuten einen Zugriff, die selbst einige höherklassigen Vereine nicht registrieren können. Damit dürfte der Internetauftritt der Spielgemeinschaft aus Trohe und Alten-Buseck wohl die führende Adresse im heimischen Fußballkreis und weiterhin interessant für Werbepartner sein. So zumindest Stimmen aus der Sportredaktion des Gießener Anzeigers, die bei bestimmten Suchen auch schon mal auf der SG-Homepage nachschauen um fündig zu werden. Das Rezept der erfolgreichen Page ist die absolute Aktualität und Vielfalt bei einfacher Übersicht. Nach den Spielen der 1. und auch 2. Mannschaft vergehen in den meisten Fällen nur max. 2-3 Stunden, bis ein detaillierter Spielbericht ggf. auch Bilder online nachzuschlagen sind.

 

Aber auch der Jugendbereich ist immer auf aktuellem Stand und extrem übersichtlich und ausführlich. Ein weiteres Highlight der Homepage ist die Rubrik "Archiv". Hier sind alle Ergebnisse und Torschützen seit Bestehen der SG (2002) nachzulesen. Ab 2011 sind dann auch noch die ausführlichen Spielberichte der Aktiven hinzugekommen. Desweiteren sind viele Statistiken, alle direkten Vergleiche, alle Spieler und Trainer sowie eine "Ewige Torschützenliste" in dieser Rubrik zu bestaunen. Jörg Fink, der als Administrator und Gestalter der Homepage zuständig ist, kann zurecht stolz auf sein Werk sein. Neben Fink trägt auch Jugendleiter Marcus Grabow einen großen Teil zum Erfolg bei. Grabow ist für den kompletten Jugendbereich der Internetseite zuständig.

 

Die Homepage bietet aber auch zudem noch weitere Rubriken wie Bilder, Verein, Kontakte und Partner an. Viele interessante Berichte u.a. aus der Vereinshistorie und das Entstehen der SG sind hier nachzulesen. "Es wäre sehr schön, wenn noch mehr jüngere Spieler an der Homepage mitarbeiten würden. Denn es wäre eine Schande, wenn es u.a. ein lückenloses Archiv nicht mehr geben würde", fügt Fink an, der mit der Saison 2021/22 die Administration der Homepage in die Hände des stellvertretenden Abteilungsleiters Jan Patrick Kaus gibt.

 

Ob in weiteren 10 Jahren die 2 Millionen Schallmauer geknackt wird bezweifelt Fink. Neue Medien wie Facebook, Instagram usw. haben bereits heute schon einige Internetseiten von Fußballvereinen abgelöst. Und wer weiß was in 10 Jahren noch alles neu im Technikbereich geschieht.

Jetzt gilt es aber erstmal das zweite „kleine Jubiläum“, nach dem Geburtstag zu feiern und stolz auf diese unglaubliche Zahl zu sein. Wir möchten auf jeden Fall auch all den Nutzern „DANKE“ sagen, dass diese Zahl überhaupt zustande gekommen ist.

27.05.2021

Rückkehr in den Trainingsbetrieb

Ball rollt nach über einem halben Jahr pandemiebedingter Pause wieder

 

Die letzte gemeinsame Trainingseinheit am 01.11.2020 liegt nun über ein halbes Jahr zurück. Seitdem waren die heimischen Sportplätze durch die geltenden Corona-Regeln gesperrt. Die Verbundenheit mit Verein und Mannschaft zeigten unsere Spieler in dieser fußballfreien Zeit bei verschiedenen gemeinsamen Aktionen, bei denen unter Berücksichtigung der geltenden Bestimmungen das Gemeinschaftsgefühl weiter aufrechterhalten werden sollte. Zweimal organisierte Johann Martschenko eine gemeinsame Blutspende, deren Erlös an den gemeinnützigen Verein "Spacepartycrew" ging. Auch das Sportgelände am Riegelweg wurde bei einem Arbeitseinsatz auf Vordermann gebracht und für den Wiedereinstieg  in den Trainings- und Spielbetrieb hergerichtet.

Um die Jungs zu motivieren sich fit zu halten, gab es regelmäßig von Trainer Rico Michels Bewegungsaufgaben, die mit einer App dokumentiert wurden. Auch bei gemeinsamen Online-Fitnesseinheiten in den eigenen vier Wänden via Videokonferenz sorgte man für den nötigen sportlichen Ausgleich.

 

Seit nun knapp zwei Wochen trainieren die Spieler beider Mannschaften gestaffelt auf dem Sportplatz in Alten-Buseck. Die aktuellen Vorgaben erlauben bislang das Training zu zweit. Hierfür wurde der Spielfeld in vier Bereiche geteilt, sodass jeweils acht Spieler gleichzeitig je eine Stunde zwischen 18 und 20 Uhr trainieren können. Zweimal in der Woche wird auf diese Art und Weise wieder gegen den Ball getreten.

Zwar ersetzt die aktuelle Trainingsform noch nicht den gewohnten Trainingsbetrieb ohne Einschränkungen, aber es ist ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Während die Inzidenz im Landkreis Gießen weiter sinkt und nun bereits den dritten Tag in Folge unter dem kritischen Wert 50 liegt, steigt die Hoffnung und Vorfreude im Verein auf weitere Lockerungen, die schon bereits in der nächsten Woche eine Rückkehr mit voller Mannschaftsstärke auf das Sportgelände "Am Riegelweg" bedeuten könnten.

27.05.2021

REWE Uras sponsert neue Trainings-Sweater

SG freut sich bei Trainingsrückkehr über neue Ausstattung

 

Auch in Zeiten der Pandemie ist auf unsere Sponsoren verlass, bemerkt der Troher Abteilungsleiter Sven Scheer. Nach über einem halben Jahr Pause dürfen sich die Spieler der 1. und 2. Mannschaft nicht nur über die Rückkehr auf den Sportplatz, sondern auch über die neue Ausstattung freuen. Eine derartige Spende in Zeiten, in denen der Amateurfußball zunehmend in den Hintergrund gerückt ist, ist alles andere als selbstverständlich, honoriert der Abteilungsleiter die großzügige Spende. Sich auch in solchen Krisenzeiten weiterhin auf die Untertstützung unserer Sponsoren verlassen zu können, gibt uns ein sehr gutes Gefühl. Es trägt dazu bei, dass wir gemeinsam auch diese schwierige Zeit bewältigen können und gestärkt daraus hervorgehen, so Scheer.

 

Die neuen Sweatshirts erhalten alle Spieler bei der nächsten Trainingseinheit, die in voller Mannschaftsstärke  stattfinden kann.

 

Ein großes Dankeschön gilt dem Team von REWE Uras!

 

Beiträge, die älter als 3 Monate sind werden gelöscht.