Berichte & News E-Jugend:

Beide Teams können sich nicht belohnen!

 

TSG Alten-Buseck II – Großen-Linden II 2:6 (1:3)

 

E2: Chancenverwertung einziges Manko +++ fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen bringen E2 auf Verliererstraße +++ gut dagegen gehalten gegen starke Lindener +++ Marc schnürt Doppelpack

 

Für die E2 ging es am Donnerstagabend im Nachholspiel gegen Großen-Linden. Somit bekamen es die Jungs schon am zweiten Spieltag mit der stärksten Mannschaft in der diesjährigen Gruppe zu tun. Die Gäste kamen mit einem 19:1-Auftaktsieg im Gepäck nach Trohe. Die Busecker hatten nach dem starken 3:3 in der Vorwoche, mit einem Sieg die Möglichkeit, an den Gästen vorbeizuziehen und von der Tabellenspitze zu grüßen. Eine Information, die die Mannschaft beflügelte. Gegen konditionell und technisch starke Lindener, steigerten die Jungs noch einmal ihre Leistung und boten den Gästen über 50 Minuten Paroli.

 

Im Vergleich zur Vorwoche lieferten die Jungs diesmal auch ein paar fußballerische Leckerbissen. So verwertete Marc einen starken Pass von Yassine zum bis dato verdienten Ausgleich in Minute acht. Im weiteren Spielverlauf agierten die Lindener sehr konzentriert und spielten sich ein Chancenplus heraus. In der dreizehnten Minute erhöhte Linden auf 2:1. Trotz dem erneuten Rückstand gegen den Favoriten, setzte die TSG immer wieder Nadelstiche und drückte auf den erneuten Ausgleich. In der 21. Minute zeigte der Schiedsrichter allerdings völlig unberechtigt auf den Elfmeterpunkt. Die Gäste nahmen das Geschenk des Schiedsrichters an und erhöhten auf 3:1.  

 

Nach der Pause ging es weiter wie bisher. Die Busecker stürmten weiter nach vorne und versuchten alles, um das Spiel noch einmal offen zu gestalten. In der 32. Minute war es erneut Marc, der seine Farben zurück ins Spiel brachte. Mit dem Anschlusstreffer merkten alle auf dem Sportplatz, dass die Jungs tatsächlich die Möglichkeit hätten, den Favoriten zu besiegen. Die TSG rannte weiter an. Die Spieler waren allerdings vom Pech verfolgt. Zweimal verhinderte die Latte, die Chance auf den mittlerweile verdienten Ausgleich.

So kam es allerdings wie es kommen musste, Linden nutze zwei schläfrige Minuten der TSG und drehte mit den Treffern zum 2:4 und 2:5 das Spiel zu ihren Gunsten. Mit dem Schlusspfiff erzielten die Lindener das 2:6. Ein Ergebnis, welches den Spielverlauf nicht wiederspiegelt und eine Niederlage, welche ein, zwei Tore zu hoch ausgefallen ist.

 

Trotz der Niederlage können die Jungs stolz auf sich sein. Die TSG hielt mit all ihren Kräften dagegen und hatte mit weiteren hochkarätigen Chancen die Möglichkeit, das Spiel noch mal spannend zu machen. Die Lindener konnten in diesem Spiel nur selten ihre fußballerischen Fähigkeiten aufblitzen lassen. Wenn die Busecker am Samstag gegen Hungen II, an die Leistungen der bisherigen Saisonspiele anknüpfen können, dann steht dem ersten Saisonsieg nichts mehr im Weg.

 

Es spielten: Kilian (TW) – Mehdi, Tim, Finnley, Samu – Alessio (C), Emilio O, Yassine, Jona – Marc

 

 

 

TSG Alten-Buseck – Großen-Linden 3:6 (2:1)

 

E1: Erneut schwache Chancenverwertung +++ Cedric mit 3.Doppelpack in drittem Spiel +++ Kurioser Blitzstart in beiden Halbzeiten +++ Gästetorwart bringt TSG zur Verzweiflung

 

Auch für die E1 ging es im Nachholspiel gegen die stärkste Mannschaft in der Gruppe. Die Gäste aus Großen-Linden wurden ihrer Favoritenrolle früh gerecht. Schon nach dreißig Sekunden gingen die Lindener mit 1:0 in Führung. Die TSG-Abwehr befand sich noch im Tiefschlaf, so musste man, wie schon am ersten Spieltag, einem Rückstand hinterherlaufen. Doch schon zwanzig Sekunden später konnte Cedric, nach einem Zuspiel von Theo, den Ausgleich markieren.

 

Im Laufe der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften. Keins der beiden Teams konnte sich gefährliche Torgelegenheiten herausarbeiten. So fiel in Minute 14 aus dem Nichts die Führung für die TSG. Noah spielte einen Weltklassesteilpass auf den abermals überragend aufspielenden Kapitän Mats, welcher alleine auf den Torwart zu lief und cool zum 2:1 vollstreckte. Nach der Führung begann das Spiel zwischen den TSG-Akteuren und dem Lindener Torwart. Jonas startete und scheiterte das erste Mal in Minute 20 am Keeper, vorher traf er bereits nur den Pfosten.

Die Busecker gingen mit einer verdienten 2:1 Führung in die Pause. Doch wie schon in Hälfte eins, waren beide Teams nach dem Pfiff des Schiedsrichters noch nicht anwesend, so glichen die Gäste direkt nach dem Anstoß zum 2:2 aus, doch Cedric konnte im direkten Gegenzug die erneute Busecker Führung erzielen. So stand es nach einer gespielten Minute in Hälfte zwei, 3:2 für die Busecker. Die Lindener hatten kaum noch was entgegen zu setzen und die TSG spielte sich immer mehr Chancen heraus. In der 37. Minute jedoch erzielten die Gäste den schmeichelhaften Ausgleich. Dann ging es weiter wie bisher, jeder Schuss wurde vom starken Gästetorhüter abgeblockt. Fast im  Minutentakt scheiterten die Akteure am Lindener Schlussmann. Doch von Minute zu Minute eröffneten sich nach und nach mehr Räume in der TSG-Abwehr und so kassierte man vier Minuten vor Ende das 3:4. Wie schon am letzten Spieltag geriet man unnötig spät in Rückstand. Doch diesmal sprang der Ausgleich nicht mehr heraus, stattdessen musste man in der gleichen Minute noch das 3:5 verdauen. Zwei Minuten später geriet man sogar noch mit 3:6 in Rückstand.

 

Wie auch  bei der E2, war die Niederlage gegen die Favoriten aus Linden nicht verdient und auch hier fiel die Niederlage eindeutig zu hoch aus. Am Samstag geht es für die E1 darum, den ersten Saisonsieg einzufahren. Zu Gast auf dem Busecker Sportplatz ist die Mannschaft aus Hungen die eindrucksvoll in der ersten Pokalrunde besiegt wurde.

 

Es spielten: Jannis (TW) – Josia, Ben, Lisa, Theo – Mats (C), Jonas, Noah, Valentino – Cedric

Doppeltes 3:3 zum Ligastart

 

JSG Laub/Ruppbg/Wetterf II – TSG Alten-Buseck II 3:3 (2:2)

 

E2: Starker Auftritt +++ Kämpferische Topleistung +++ Samu rettet einen erfolgreichen Saisonauftakt +++ Yassine erzielt ersten Doppelpack der E2

 

Die E2 musste stark gebeutelt in die neue Saison starten. Erst spät erfuhr das Trainerteam um Steinke und Schmidt, dass zwei Spieler keine Spielberechtigung für das erste Saisonspiel erhalten haben. Dadurch standen dem Trainerteam nur sieben Spieler zur Verfügung. Somit stand der Saisonstart unter keinem guten Vorsatz, es ging eigentlich nur darum von Beginn an Schadensbegrenzung zu betreiben und das Spiel schnell aus den Köpfen der Spieler zu bekommen. Das Spiel konnte überhaupt nur stattfinden, da Samu sich wenige Stunden vor Spielbeginn bereit erklärte, in der E2 auszuhelfen und die Jungs zu unterstützen. Umso erfreulicher war es, dass Samu an diesem Spieltag eine Topleistung bot und mit vielen Paraden den Gegner an den Rande der Verzweiflung brachte. Selbst die gegnerischen Zuschauer waren begeistert von der überragenden Leistung des jungen Torhüters.

 

Doch schon früh war zu sehen, dass es in diesem Spiel nicht nur um Schadensbegrenzung ging. Jeder einzelne Spieler auf dem Platz wuchs über sich hinaus und kämpfte bis zum Umfallen. Der Gastgeber hatte die ersten zehn Minuten nicht den Hauch einer Chance.  In der zweiten Minute schoss Yassine mit der ersten gefährlichen Aktion seine Farben mit 1:0 in Führung. Unsere Jungs spielten weiter mutig nach vorne und warfen sich in jeden Zweikampf. Man sah jedem einzelnen Spieler den Willen an, den Gegebenheiten zu trotzen und auf sich aufmerksam zu machen. So hätte Josia mit einem gewaltigen Weitschuss aus der eigenen Hälfte um Haaresbreite das 2:0 erzielt.  Erst mit dem 1:1 in der zehnten Minute, welches aus dem Nichts und sehr unglücklich zu Stande gekommen war, schwanden die Kräfte langsam. Die Jungs gaben trotzdem nicht auf und so war es Finley der nach einem wiederholt stark geführtem Zweikampf, den Ball eroberte und mit einem starken Pass, Kilian in den Lauf schickte, der im 1 gegen 1 die Nerven behielt und eiskalt zur erneuten Führung vollstreckte. Im weiteren Spielverlauf wurden die Laubacher immer stärker und nutzte die Lücken. So gelang in Minute 23 der nicht unverdiente Ausgleich zum 2:2. Nach der Pause gerieten die Jungs durch einen schönen Treffer in Rückstand (35. Minute).

 

Doch auch in der zweiten Hälfte gaben unsere Jungs nicht auf und legten noch mal eine Schippe drauf. Jeder wünschte der E2 den verdienten Punktgewinn. Es dauerte bis zur 40. Minute bis Yassine mit seinem zweiten Treffer an diesem Vormittag den verdienten Ausgleich erzielte. Am Ende stand ein umkämpftes 3:3. Jeder Spieler kann stolz auf sich sein. Aufgrund der mannschaftlichen Geschlossenheit sind die Jungs erfolgreich in die Saison gestartet. Jetzt geht es darum, mit einem breiteren Kader, an die Leistung vom ersten Spieltag anzuknüpfen und sich dann mit einem Sieg zu belohnen. Vielleicht sogar schon nächstes Wochenende gegen Großen-Linden II, die nach einem überzeugenden 19:1 Sieg gegen Lich II von der Tabellenspitze grüßen.

 

 

 

 

JSG Laub/Ruppbg/Wetterf  – TSG Alten-Buseck  3:3 (1:1)

 

E1: Kleiner Kader verhindert Sieg +++ Kleine Enttäuschung nach dem ersten Saisonspiel +++ Jonas belohnt seine Farben kurz vor Schluss +++ Erneut schwache Chancenverwertung +++ Cedric mit zweitem Doppelpack im zweitem Spiel

 

Auch die E1 musste mit einem extrem kleinen Kader antreten. Trotzdem setzten die Jungs die taktischen Anweisungen vom Trainer sehr gut um. Die offensiv eingestellte Mannschaft wollte von Beginn an für klare Verhältnisse sorgen. Wie im Spiel der E2, stimmte auch bei der E1 die Einstellung und der Wille, doch aufgrund fehlender Wechselmöglichkeiten, ließen auch bei der E1 die Kräfte nach, weswegen viele Wege nicht entschlossen mitgegangen werden konnten. Auch die Konzentration war in vielen Aktionen nicht da, weswegen sich ein paar Fehlpässe in die Angriffsbemühungen einschlichen.

 

Die Laubacher, welche ohne taktische Grundordnung auftraten und eine extrem enttäuschende Leistung geboten haben, gingen durch einen unglücklichen Abwehrfehler unserer Mannschaft nach acht Minuten in Führung. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit, war die Chancenverwertung erneut das größte Problem. Valentino (11. Minute), Jona (16. Minute) und Noah (19.Minute) hatten beste Möglichkeiten, das erste Ligator zu erzielen. Erst in Minute 22 gelang der absolut verdiente Ausgleich. Jona schickte Cedric mit einem überragenden Steilpass, der dann im 1 gegen 1 ruhig blieb. So stand es zur Pause 1:1.

 

In der Halbzeit stellte der Trainer um und ließ etwas defensiver agieren. Die taktischen Umstellungen fruchteten und die Busecker bot in der zweiten Halbzeit neben einer starken Einstellung auch immer wieder fußballerische Glanzmomente. So schoss Cedric einen direkten Freistoß in den Winkel. Mit diesem Traumtor erzielte er die verdiente Führung. Der weitere Verlauf der zweiten Halbzeit ist schnell erzählt. Die Busecker drückten auf die Vorentscheidung doch aufgrund der fehlenden Kräfte, fehlte die Spielintelligenz, welche im Pokalspiel, die Eltern noch verzückte. Deswegen sahen die Spieler den besser stehenden Mann oft zu spät und die weiteren Chancen wurden auch vergeben. So kam es wie es kommen musste. Durch zwei Abwehrfehler erzielte der Gastgeber zwei Tore. So viel der Ausgleich in Minute (36.Minute) und die erneute Führung für Laubach in Minute 46. Jannis der ansonsten ein überragendes Spiel ablieferte war bei allen drei Toren machtlos. Am Ende standen bei Laubach gerade einmal sechs Torschüsse. Unsere Jungs kämpften weiter und sie belohnten sich mit dem 3:3 kurz vor Schluss. Noah brachte eine Ecke auf den zweiten Pfosten. Dort stand Jonas und nickte zum verdienten Ausgleich ein.

 

Am Ende des Spiels stand das zweite 3:3. Die Jungs haben alles gegeben. Mit etwas mehr Glück und einem kompletten Kader wäre der Sieg nur über die Busecker gegangen. Zu Beginn überwiegt die Enttäuschung. Aber jetzt heißt es, das Remis abzuhaken und sich auf das nächste Spiel vorbereiten, welches bei  einer solchen Leistung mit Sicherheit gewonnen wird.

Zwei Traumtore verhindern Doppelsieg der TSG Alten-Buseck

 

TSG Alten-Buseck – JSG Hungen 5:0 (2:0)

 

E1: Souveränes Weiterkommen im Pokal +++ Busecker Chancenfeuerwerk im Minutentakt +++ TSG trifft viermal Aluminium +++ Jonas und Cedric treffen doppelt

 

Am Samstagvormittag, den 19.08.2017, starteten die E-Jugendlichen mit dem Pokalspiel gegen die JSG Hungen in die Spielzeit 2017/2018. Die Zuschauer und Eltern sahen von Beginn an eine konzentrierte und überragende Teamleistung, die Lust auf die neue Saison macht. Einzig und allein die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig.

 

So war es Cedric, der in der ersten Minute, nach einer starken Einzelaktion von Lisa, die Busecker Führung auf dem Fuß hatte. Doch er traf bei seinem satten Schuss leider nur den Pfosten. Eine Minute später war es erneut Cedric, der die Gelegenheit hatte, den ersten Treffer der noch jungen Saison zu markieren. Nach einem überragenden diagonalen Pass von Jonas, traf Cedric erneut nur den Pfosten. Im weiteren Spielverlauf zeigten die jungen Kicker ihre fußballerischen Fähigkeiten. Schon früh war zu sehen, dass die E1 bei gleichen Leistungen eine erfolgreiche Saison bestreiten kann. Jona (3.Minute), Noah (4.Minute) und wiederum Cedric in der siebten Minute, hatten hochkarätige Einschussmöglichkeiten. Doch der Treffer zum hochverdienten 1:0 wollte einfach nicht fallen. In der elften Minute war dann der Knoten geplatzt. Jonas fasste sich ein Herz und brachte seine Farben mit einem Weitschuss in Führung. Im Gegenzug wurden auch die Gäste das erste Mal aktiv, aber Jannis verhinderte mit einem starken Reflex die prompte Antwort der Gegner. Nach dieser Aktion ging es weiter wie bisher. Theo (15.Minute), Cedric (17.Minute), Jona (18.Minute) und Jonas (18.Minute), mit einem Pfostenschuss, hätten die Führung weiter in die Höhe schrauben können. So aber war es Mats, der sich für sein überragendes Spiel, mit dem Treffer zum 2:0 (19. Minute) belohnte. Er verwertete eine Ecke von Noah mit dem Kopf.  Die Gäste sahen gegen die stark aufspielende Mannschaft von Buseck kein Land. Dann allerdings brachte eine fragwürdige Elfmeterentscheidung in der 23. Minute zu Gunsten der Gäste fast noch einmal Spannung ins Spiel. Doch der Schütze vergab den Strafstoß und die Chance nochmal heran zu kommen und so ging es mit einem absolut verdienten 2:0 in die Pause.

 

Die Halbzeit störte das überragende Spiel der Hausherren keines Wegs, so war es nach genau einer Minute Jonas, der nach einem starken Anspiel von Mats, mit dem 3:0 (26.Minute) die Entscheidung in diesem Pokalspiel markierte. Doch die Jungs um das Trainerteam Becker und Schmidt hatten noch immer nicht genug. Cedric in Minute 28 und 29, Mats (30. Minute) und Noah (31. Minute), welcher für die Busecker schon den vierten (!) Aluminiumtreffer in diesem Spiel markierte, hätten die Führung weiter erhöhen können. Und dann schlug die Stunde von Cedric, der junge Stürmer der Busecker, hatte unermüdlich gearbeitet doch in diesem Spiel bis zu diesem Zeitpunkt war er nur vom Pech verfolgt. Dann aber endlich die Erleichterung für unsere Nummer vierzehn. In Minute 32 trug auch er sich in die Torschützenliste ein. Er vollendete den stark ausgespielten Konter mit einem gut platzierten Flachschuss. Zwei Minuten später, nutzte er einen Abpraller vom Hungener Torwart zum 5:0 Endstand. Im weiteren Spielverlauf hätten Samu (35.Minute), Cedric (41 und 44 Minute), Noah (46.Minute), Valentino (48.Minute) und Jonas (49.Minute) das Ergebnis weiter nach oben schrauben können.

Am Ende allerdings stand ein starker Saisonauftakt mit einem fulminanten 5:0 Heimsieg. Die E-Jugendlichen können, ob dieser starken Teamleistung stolz auf sich sein und mit breiter Brust in die anstehende Kreisligaqualifikationsrunde am nächsten Wochenende gehen.

 

Tore: 1:0 Jonas (11.Minute)

         2:0 Mats (19.Minute)

         3:0 Jonas (26.Minute)

         4:0 Cedric (32.Minute)

         5:0 Cedric (34.Minute)

 

 

TSG Alten-Buseck II – JSG Hungen II 1:4 (1:2)

 

E2: Führung verspielt +++ Leistung macht Hoffnung auf solide Saison +++ Zwei Traumtore verhindern besseres Ergebnis +++ Testspiel deckt Schwächen und Probleme schonungslos auf +++ Pflichtspielstart nächstes Wochenende

 

Die zweite Mannschaft der TSG bestritt gegen die zweite Mannschaft der Hungener ein Freundschaftsspiel um sich auf die anstehende Kreisklassenrunde, welche ab kommendem Wochenende startet, vorzubereiten.

 

Die E2-Kicker, trainiert von Tjorben Steinke, hatten sich das Spiel ihrer Mannschaftskollegen wohl ziemlich genau angeschaut, denn wie im Pokalspiel der E1, erarbeitete sich auch in diesem Spiel, die Mannschaft früh ein Chancenplus. Tjorben schickte mit Samu (TW), Finnley, Emilio O., Josia, Yassine, Ben und Emilio R. eine motivierte Mannschaft auf den Platz. Aber auch in diesem Spiel war die Chancenverwertung das Problem. So hätten Ben (8.Minute), Josia (9.Minute), Yassine (15.Minute) und Tim (17. Minute) die verdiente Führung erzielen können. Erst Alessio war es in der 19. Minute, welcher nach einem starken Sololauf sich ein Herz fasste und aus knapp 12 Meter mit einem strammen Schuss zum bis dato hochverdienten 1:0 vollstreckte. Auch nach dem 1:0 setzten die Jungs ihre starke erste Halbzeit fort. In Minute 24 folgte aber der Schock für die Spieler der TSG. Die Nummer vier der Gäste, schoss mit einem überragenden Weitschuss aus knapp zwanzig Metern, seine Farben zurück ins Spiel. Nach diesem Tor stand es überraschenderweise 1:1 und genau dieser Gegentreffer war der Knick im Spiel der TSG. Denn eine Minute später, verwandelte, wieder der Vierer, einen direkten Freistoß. Sein zweites Traumtor brachte Hungen die schmeichelhafte 2:1 Halbzeitführung.

 

Nach der Halbzeit merkte jeder den Schock der TSG-Spieler über die zwei Tore und die unverdiente Führung der Gäste. Im Spiel nach vorne gelang kaum noch etwas und in der Abwehr gab es zu viele Löcher. Die Heimmannschaft kam nicht mehr ins Spiel und machte sich das Leben mit vielen Fehlern selbst schwer. So war es folgerichtig, dass das 3:1 (35.Minute) nach einem erneuten Abwehrfehler passierte. Doch auch nach diesem Treffer wurde es nicht besser. Die TSG verlor zu schnell die Bälle und die jungen Kicker wollten viel über Einzelaktionen erreichen. In der 41.Minute fiel dann das 4:1 für die Gäste. Erst jetzt ging ein Ruck durch die Mannschaft. Angeführt von einem überragenden Josia, welcher in der zweiten Halbzeit an jeder gefährlichen Aktion beteiligt war, knüpfte die Mannschaft an die Leistung der ersten Halbzeit an. So waren es Kilian (42.Minute), Finnley in Minute 47 und 49, sowie Yassine (50.Minute), die den Entstand noch ein bisschen versöhnlicher hätten gestalten können.

 

Am Ende steht ein Testspiel mit vielen positiven, aber auch mit einigen negativen Aspekten, welche durch den Testspielgegner schonungslos aufgedeckt wurden. Jeder einzelne Spieler auf dem Platz bot eine Leistung, auf die man aufbauen kann. Es wird eine spannende Saison für den jüngeren E-Jugendjahrgang, der heute gezeigt hat, dass er mit den Älteren mithalten kann! Jetzt sind die Trainer gefragt, die Fehler und Probleme zu analysieren und in der nächsten Trainingswoche zu beheben, um mit der E2 am Samstag erfolgreich in die neue Saison zu starten.

 

Tor:   1:0 Alessio (19.Minute)