Berichte 2019/20

VORBERICHT - Pokal Achtelfinale

21.10.19

 

Am Mittwoch SWG-Pokal-Achtelfinale

Gruppenligist FSG Wettenberg zu Gast

Spiel wurde nach Beuern verlegt

 

Nur drei Tage nach dem Ligaspiel gegen den TSV Klein-Linden, muss die 1. Mannschaft der SG Trohe/Alten-Buseck wieder ran. Dieses Mal aber im Pokalwettbewerbe um den SWG-Kreispokal, wo die Mannschaft von Rico Michels im Achtelfinale steht und dort auf den Gruppenligaaufsteiger FSG Wettebnerg wartet. Eine sehr schwere aber nicht unlösbare Aufgabe für den Kreisoberligisten der schon in der 1. Hautrunde den Gruppenligisten TSF Heuchelheim aus dem Wettbewerb beförderte. Zuletzt im Achtelfinale stand die SG in der Saison 2017/18. Dort gab es aber vor fast genau zwei Jahren eine deftige 9:1 Niederlage beim MTV 1846 Gießen. Der letzte Viertelfinaleinzug liegt allerdings schon 8 Jahre zurück. Da verlor die SG gegen den damaligen Gruppenligisten FC Großen-Buseck mit 4:0 auf eigenem Platz. Weiter hat es die SG allerdings in diesem Wettbewerb noch nicht geschafft. In den meisten Fällen war für die Kicker der SG bereits nach der 1. Haupt- oder sogar Qualifikationsrunde schon Schluss.

Kann die SG auch gegen die FSG Wettenberg für eine Überraschung sorgen. Warten wir es ab. Wegen den heftigen Regenfällen in den letzten Tagen, musste dieses Spiel aber leider von Alten-Buseck auf den Hartplatz nach Beuern verlegt werden. Der Sportplatz in Beuern befindet sich unterhalb der Willy Czech Halle. Spielbeginn am Mittwochabend (23.10.) ist 19:30 Uhr.

 

Hier finden sie alle anderen Paarungen und Ergebnisse des SWG-Pokals 2019/20

SPIELBERICHT - Pokal 1. Hauptrunde

04.09.19

 

SG steht im Achtelfinale des SWG-Pokals

Gruppenligist verzweifelt an SG-Keeper Burbach

 

In der 1. Hauptrunde des SWG-Pokals hatte es die SG Trohe/Alten-Buseck mit der eine Klasse höher spielenden TSF Heuchelheim zu tun. Auf dem Sportplatz in Alten-Buseck mussten die Zuschauer aber leider auf das Bruder-Duell zwischen Marvin (SG) und Kevin Kaus (TSF) verzichten. Krankheitsbedingt mussten beide Trainer auf ihre Schützlinge verzichten.

Nach 11 Minuten ging der Favorit aus Heuchelheim in Führung und der Klassenunterschied war deutlich erkennbar. Zudem musste SG-Coach Rico Michels neben Kaus auch auf weitere Stammkräfte wie René Maus, Patrick Bender usw. verzichten. Der Gruppenligist aus Heuchelheim bestimmte auch weiterhin die Partie und nur dank SG-Keeper Tim Burbach konnte ein höherer Rückstand verhindert werden. Allerdings war auch er Sekunden vor dem Halbzeitpfiff machtlos und die Seiten wechselten mit einer 2:0 Führung für den Gast.

Als dann in der 48. Minute sogar das 3:0 fiel, hakten einige Zuschauer schon die Partie ab. Aber alle die blieben, sollten mit einer Energieleistung ihrer SG-Kicker belohnt werden. Denn nur wenigen Sekunden nach dem 0:3 verkürzte Kevin Schiffmann, der aus der Reserve den verhinderten René Maus ersetzte, auf 1:3. In der 52. Minute verlor dann ein TSF-Akteur an der Strafraumgrenze den Ball und Swen Bulut traf zum 2:3 Anschlusstreffer. Nach diesem Doppelschlag wurden bei der SG plötzlich ungeahnte Kräfte frei. Die Mannschaft spielte sich jetzt in einen Rausch und der Tabellenletzte der Gruppenliga hatte kaum was entgegenzusetzen. Als dann in der 65. Minute der 3:3 Ausgleich durch Nico Zillinger fiel, war die Partie, die schon verloren geglaubt war, wieder völlig offen. Die SG drängte jetzt sogar auf den Führungstreffer, was aber viele freie Räume für die Gäste zufolge hatte. Jetzt kam für die SG, neben der kämpferischen Einstellung und der Energieleistung auch noch ein Portion Glück hinzu. Denn gleich zweimal rettete das Aluminium die SG vor einem erneuten Rückstand. Aber auch SG-Schlussmann Tim Burbach erwischte am Pokalabend ein absoluten Sahnetag. Irgendwie schaffte es der 26-jährige Keeper im wieder, fast schon sichere Treffer der TSF-Stürmer zu verhindern. In der 77. Minute wurde dann auch noch Bastien Lack mit einer Ampelkarte des Feldes verwiesen und fortan stemmte sich in Unterzahl die Mannschaft einer doch noch drohenden Niederlage. Da nach 90 Minuten keine weiteren Treffer fielen, ging es in die Verlängerung. Wer jetzt glaubte, dass die Kräfte der SG, die einen Mann weniger auf dem Feld hatten, schwinden sollten, sah sich erneut getäuscht. Die Michels-Elf mit ihrem überragenden Torwart in den Reihen, überstanden auch die zweimal 15 Minuten Verlängerung. So ging es jetzt zum entscheidenden Elfmeterschießen.

Jan-Patrick Kaus war der erste Schütze und traf. Heuchelheim glich aus. Nicolas Hahn brachte dann die SG mit seinem Elfer wieder mit 5:4 in Führung. Aber auch beim zweiten TSF-Schützen hatte Burbach keine Chance. 5:5. Dann legte sich Swen Bulut den Ball bereit und scheiterte am Torwart der Gäste. Aber auch der nächste TSF-Schütze fand in Burbach seinen Meister. Es bleib beim 5:5. Dorian Micheel und Marvin Biesenroth waren dann die nächsten erfolgreichen SG-Schützen, die immer wieder vom TSF ausgeglichen wurden. Der letzte SG-Schütze war dann Lukas Nicolai, doch der frischgebackene Papa scheiterte am Torwart. Jetzt der letzte Schütze aus Heuchelheim. Trifft er ist der Gruppenligist weiter. Aber Burbach krönte mit seinem zweiten gehaltenen Elfer seine ausgewöhnliche Leitung an diesem Abend. Es blieb also beim 7:7. Jetzt musste die Entscheidung nach den Einzelschützen folgen. Johann Martschenko konnte die SG mit 8:7 in Führung bringen. Jetzt war wieder Heuchelheim an der Reihe. Dieses Mal musste Burbach nicht eingreifen, denn der Ball ging über das Tor. Damit war die spannende Pokalpartie zu Ende und unter großem Jubel der Spieler und Zuschauer zog die SG ins Achtelfinale ein. Der Favorit aus Heuchelheim, der auch schon in der Liga seiner Leistung hinterherläuft, war besiegt. Auch wenn am Ende der SG-Erfolg vielleicht etwas glücklich war, so haben sich aber die Jungs durch ihren Ehrgeiz, Wille und Kampf doch ein klein wenig den Einzug ins Achtelfinale verdient.

Wer der nächste Gegner sein wird entscheidet sich am 16. September. Denn da findet die Auslosung des Achtelfinals in den Räumlichkeiten des Namensgebers des Kreispokals, den Stadtwerken Gießen statt.

 

SG-Aufstellung:

Burbach; Kaus, J.P.; Reuter; Micheel; Zillinger; Ersoy (46. Nicolai, L.); Hahn (85. Biesenroth); Maier (99. Martschenko); Lack; Bulut; Schiffmann

 

Torfolge:

0:1  11. Min. TSF Heuchelheim

0:2  45. Min. TSF Heuchelheim

0:3  47. Min. TSF Heuchelheim

1:3  48. Min. Kevin Schiffmann

2:3  52. Min. Swen Bulut

3:3  65. Min. Nico Zillinger

Die Torschützen im Elfmeterschießen waren: Jan-Patrick Kaus, Nicolas Hahn, Dorian Micheel, Marvin Biesenroth und Johann Martschnko

 

Bes. Vorkommnisse:

77. Min. Gelb/Rot Bastien Lack

 

Hier finden sie alle anderen Paarungen und Ergebnisse des SWG-Pokals 2019/20

VORBERICHT - Pokal 1. Hauptrunde

27.07.19

 

SG im Pokal gegen Gruppenligisten

Dabei kommt es zu einem Bruder-Duell

 

Nachdem jetzt die Qualifikationsrunde um den SWG-Pokal abgeschlossen ist, stehen jetzt die Spiele der 1. Hauptrunde auf dem Spielplan.

Während die meisten der 16 Spiele finden bereits am Dienstagabend (03.09.) stattfinden, spielt unsere SG erst am Mittwochabend (19:30 Uhr). Gegner ist der Gruppenligist TSF Heuchelheim. Die Turn- und Sportfreunde laufen derzeit aber ihrem ersten Erfolgserlebnis hinterher. Die der laufenden Gruppenligasaison haben die Heuchelheimer lediglich erst einen Punkt geholt und stehen auf dem letzten Tabellenplatz. Dass die von Said Rahmani trainiert Mannschaft aber Potential hat, konnte die Zuschauer am letzten Sonntag sehen. Gegen den auf Platz vier stehenden TSV Michelbach verlor der TSF nur knapp 0:1.

Sehr wahrscheinlich kommt Rahmani dieses Pokalspiel gegen ein klassentieferes Team jetzt gerade Recht. Trainer und Mannschaft benötigen unbedingt wieder mal ein Erfolg um Selbstvertrauen zu tanken.

Auch wenn für unsere SG der Schwerpunkt nicht im Pokalwettbewerb liegt, so möchte die Michels-Elf dennoch versuchen dem TSF ein Bein zu stellen um evtl. doch ins Achtelfinale des SWG-Pokals einziehen zu können.    

Ein besonderes Highlight des Spiels wird aber sein, dass die Kaus-Brüder Marvin (SG) und Kevin (TSF) aufeinandertreffen. Der 26-jährige Kevin wechselte 2016 von unserer SG zum Gruppenligisten und gehört da, genau wie sein drei Jahre jüngerer Bruder Marvin bei der SG zum festen Stamm der 1. Mannschaft. Wer, von den beiden in Rödgen aufgewachsenen Brüder nach 90 oder 120 Minuten, das bessere Lächeln haben wird, wird sich am Mittwochabend ab 19:30 Uhr zeigen. Gespielt wird auf dem Sportplatz „Am Riegelweg“ in Alten-Buseck.

 

Hier finden sie alle anderen Paarungen und Ergebnisse des SWG-Pokals 2019/20

SPIELBERICHT - Qualifikation

27.07.19

SG feiert Sieg zum Saisonstart

Derbysieg im SWG-Pokal

 

Mit einem verdienten 3:1 Erfolg in der SWG-Pokalqualifikation um den SWG-Pokal, feiert die SG nicht nur den Einzug in die 1. Hauptrunde des Pokalwettbewerbs, sondern auch den ersten Sieg im ersten Pflichtspiel der neuen Saison 2019/20.

Allerdings dauert es erst bis wenige Minuten vor Schluss, bis der Sieg im Derby gegen den FSV Beuern feststand. Obwohl die zwei Klassen höher spielende SG die Partie, auf dem sehr trockenen und staubigen Hartplatz in Beuern, bestimmte, stand es nach 45 Minuten immer noch torlos 0:0. Etliche gute Einschussmöglichkeiten wurden seitens der SG, teileweise kläglich vergeben. Während auf der anderen Seite SG-Keeper Marcel Weitzel einen eher ruhigen Nachmittag verbrachte.

Auch im zweiten Spielabschnitt drängte die SG auf den erlösenden Führungstreffer, aber es dauerte bis zur 70. Minute bis dieser fiel. Christian Allmann konnte sein Team endlich in Führung bringen. Auch in den weiteren Spielminuten drückte die SG auf das 2:0. Bis in der 82. Minute dem Gastgeber ein Freistoß aus ca. 18 Metern zugesprochen wurde. Und genau mit diesem einzigen Torschuss in Halbzeit zwei gelang dem B-Ligist der völlig überraschende Ausgleichstreffer. Doch nur drei Minuten später war Nicolas Hahn zur Stelle und seine Farben wieder in Führung bringen. Tim Bosslau machte dann in der 91. Minute mit dem 3:1 endlich den Sack zu und sicherte so den Erfolg über tapfer kämpfende Beuerner, die aber über die komplette Spielzeit dem Derbygegner, im ersten Aufeinandertreffen beider Teams, unterlegen waren.

Der Kreisoberligist wird sicherlich den Sieg noch ausgiebig auf der Alten-Busecker Kirmes feiern.

 

Hier finden sie alle anderen Paarungen und Ergebnisse des SWG-Pokals 2019/20

VORBERICHT - Pokal-Qualifikation

24.07.19

Buseck-Derby im SWG-Pokal

SG muss zum FSV Beuern

 

Die Auslosung der Qualifikationsrunde für den Kreispokalwettbewerb um den SWG-Pokal 2019/20 hat für SG Trohe/Alten-Buseck ein Derby beschert.

Gegner in dieser Runde ist nämlich der FSV Beuern, was zugleich auch eine Premiere ist. Denn seit Bestehen der SG Trohe/Alten-Buseck gab es noch nie ein Aufeinandertreffen beider Mannschaften in einem Pflichtspielwettbewerb (Meisterschaft oder Pokal). Der Sieger aus diesem Spiel zieht in die 1. Hauptrunde des Wettbewerbs ein.

 

Wie auch in den letzten Jahren, wird mit der Quali-Runde und den SWG-Pokal traditionell die Pflichtspielsaison für die SG eingeläutet. Wegen der in Alten-Buseck stattfindenden Kirmes, am kommenden Wochenende, wird das Spiel am Samstag, den 27. Juli um 16:00 Uhr auf dem Hartplatz in Beuern ausgetragen.

 

Vom Papier her sollte die SG zwar als klarer Favorit in diese Begegnung gehen, aber zum Saisonstart werden die Karten immer neu gemischt. Nicht nur, dass der Pokal auch bekanntlicher Weise seine eigenen Gesetzte hat, sondern auch, dass zu Saisonbeginn immer noch Urlaubs- und Ferienzeit ist. Das macht ein Spielausgang oftmals unberechenbar. Der B-Ligist aus Beuern wird aber zumindest alles dransetzen um dem zwei Klassen höher spielenden Busecker Ortsnachbarn ein Bein zu stellen.

Zudem wird es für Neu-Trainer Rico Michels auch eine Generalprobe für die bevorstehende Saison sein, die eine Woche später in Burkhardsfelden startet.

 

 

Hier finden sie alle Paarungen der Qualifikationsrunde und die Freilose