Spielberichte:

2019/20

15. Spieltag

Reserve kassiert 2. Saisonniederlage

Seibert lobt den starken Gegner

 

Wie im Vorbericht bereits angekündigt, hatte es die Reserve mit den Sportfreunden aus Burkhardsfelden mit einem extrem schweren Gegner zu tun. In den ersten 45 Minuten war das Spiel aus Sicht von SG-Coach Thomas Seibert zwar noch ausgeglichen, aber die Gäste ließen durch ihr starke Spiel der SG-Zwoten kein geregeltes Aufbauspiel zu. So ging es dann auf dem alten Waldsportplatz in Alten-Buseck torlos in die Pause.

In der 51. Minute fiel dann der erste Treffer für Burkhardsfelden der auch völlig verdient war. Im weiteren Verlauf setzten die Sportfreunde ihr faires aggressives Spiel fort und ließen die Seibert-Schützlinge nicht zur Entfaltung kommen. Als dann in der 67. Minute die Gäste auf 2:0 erhöhten, war die Vorentscheidung gefallen. Koch, Leidner und Co. kämpften aber bis zur Schlusssekunde, konnte aber die zweite Saisonniederlage nicht verhindern. Seibert sprach nach dem Spiel dem Gegner ein großes Lob aus indem er dem Gast attestierte, den stärksten Gegner in der laufenden Saison gesehen zu haben.

 

Alle Ergebnisse, Tabelle und Statistiken zum Spieltag

14. Spieltag

SG feiert 8:0 Kantersieg

FSG Lollar/Staufenberg II enttäuscht

 

Zu Beginn der letzten Vorrundenpartie hat sich Reserve-Trainer Thomas Seibert und seine Mannschaft auf ein sehr schweres Spiel eingestellt. Immerhin kam mit der FSG Lollar/Staufenberg II auf den Waldsportplatz die auf dem sechsten Platz steht und für einige Überraschungsergebnisse schon gesorgt hat.  Spätestens nach der ersten Halbzeit war aber klar, dass die SG-Zwote den Gegner am diesem Spieltag nicht fürchten muss. Nach je zwei Treffern von Steffen Lepper (6. / 20. Minute) und Kevin Schiffmann (31. / 34.) lag das Team auch in dieser Höhe verdient mit 4:0 in Führung. Auch im zweiten Spielabschnitt ließ die Seibert-Elf nicht locker und erhöhte in der 56. Minute durch Jonas Leidner auf 5:0. In der 62. Minute bracht dann Seibert Martin Buske ins Spiel, der somit seinen ersten Einsatz in dieser Saison hatte. Doch leider dauerte dieser nur zehn Minuten. Denn da musste Buske wieder verletzt ausgewechselt werden und musste sogar von einem Krankenwagen abtransportiert werden. Wir alle hoffen, dass die Verletzung nicht so schwerwiegend ist und wünschen ihm alles Gute und schnelle Genesung. Steffen Lepper erhöhte mit seinem dritten Treffer dann in der 74. Minute auf 6:0. Tjorben Steinke machte dann mit einem Doppelpack (84. / 85.) denn hochverdienten 8:0 Heimsieg perfekt.

Damit beendet die „Zwote“ gemeinsam mit der punktgleichen FSG Wettenberg II, aber einem schlechteren Torverhältnis die Vorrunde auf dem dritten Platz.  

 

Alle Ergebnisse, Tabelle und Statistiken zum Spieltag

13. Spieltag

SG Reserve auch in Wieseck erfolgreich

Schiffmann und Velmeden treffen doppelt

 

Die Reserve der SG bleibt auch nach dem 13. Spieltag in der Kreisliga B-Gießen Gruppe 2, gemeinsam mit der FSG Wettenberg II ärgster Verfolger von Klassenprimus FSV Fernwald II. Mit einem verdienten 4:1 Auswärtssieg bei TSG Wieseck II macht die Seibert-Elf sogar zwei Punkte gut, denn die Hessenligareserve des FSV trennt sich bei den Sportfreunden aus Burkhardsfelden mit einem 1:1 Unentschieden.

In der ersten Halbzeit konnte sich keiner der beiden Mannschaften nennenswerte Vorteile erspielen, auch wenn Robert Warthmann das eine oder andere Mal gut in Szene gesetzt wurde, aber wegen Abseitsstellungen immer wieder zurückgepfiffen wurde. Spielerisch waren beide Mannschaften gleichwertig und ein torloses Unentschieden nach 45 Minuten auch gerecht gewesen, wenn da nicht Kevin Schiffmann in der 41. Minute clever den Ball am TSG-Keeper vorbeispitzelte und für die SG-Führung sorgte.

Die zweite Halbzeit war gerade mal 80 Sekunden alt, als Victor Velmeden an der Mittellinie einen Ballverlust der Gastgeber provozierte und dann alleine Richtung TSG-Gehäuse zulief und mit seinem ersten Treffer im Trikot der SG auf 2:0 erhöhte. Drei Minuten später entschied der gutleitende Schiedsrichter auf Handspiel im Strafraum und Strafstoß für die SG. Doch dieses Mal scheiterte Kevin Schiffmann am Schlussmann und es blieb beim 2:0. Aber Victor Velmeden konnte mit seinem zweiten Treffer in der 59. Minute dann für eine Vorentscheidung sorgen. Zwischen der 60. und 75. Minute musste dann SG-Coach Thomas Seibert dreimal auswechseln. Dadurch verlor das Team etwas an Zuordnung und die Gastgeber wurden stärker. Folgerichtig verkürzten sie in der 78. Minute auf 1:3 und erhöhten immer mehr den Druck auf die SG-Abwehr. Dank einer super Tagesleistung von SG-Schlussmann Marcel Weitzel, gelang den Gastgebern aber kein weiterer Treffer mehr. Stattdessen machte Kevin Schiffmann dann in der 87. Minute seinen verschossenen „Elfer“ wieder vergessen und sorgte für den 4:1 Endstand.

 

Alle Ergebnisse, Tabelle und Statistiken zum Spieltag

12. Spieltag

Spitzenspiel der Reserve endet Unentschieden

Drei Strafstoßtore beim 2:2

 

Im Spitzenspiel der Kreisliga B-Gießen Gruppe 2 trennten sich die beiden Verfolger FSG Wettenberg II und unsere SG II, von Klassenprimus FSV Feernwald II mit 2:2 Unentschieden. Das tiefe aber gut bespielbare Geläuf auf dem alten „Waldsportplatz“ meisterte der Gast aus Wettenberg besser. Über die komplette Spielzeit hinweg waren sie auch das spielbessere Team. Allerdings setzte die Seibert-Truppe Kampf und Wille dagegen, so dass es zwar kein hochwertiges, aber durchaus spannendes Spiel war. In der 20. Minute entschied dann der Unparteiische, nach einem Foulspiel von Tim Koch, auf Strafstoß. Routinier Steven Hassler brachte dann vom Punkt aus seine Mannschaft in Führung. In der 34. Minute konnte dann Robert Warthmann zum 1:1 Pausenstand ausgleichen. Auffällig im ersten Spielabschnitt war noch, dass der Schiedsrichter sieben Mal die Gelbe Karte zückte. Viermal davon für einen Spieler der SG.

Auch in der zweiten Halbzeit waren es die Gäste die das optisch und spielerisch bessere Team war. Doch die Abwehrreihen der SG standen gut und ließen keinen weiteren Treffer aus dem Spiel zu. Dieser fiel aber trotzdem und erneut nach einem Strafstoß. In der 82. Minute gingen die Gäste dann erneut vom Punkt aus in Führung, die bis dahin auch verdient war. Doch die „SG-Zwote“ wollte auf keinen Fall das Spiel verlieren und kämpfte bis zum Umfallen. Dieser Kampf wurde dann in der fünften Minute der Nachspielzeit belohnt. Dieses entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß für die SG. Robert Warthmann lief an und konnte dank dieser zweifelhaften Strafstoßentscheidung zum 2:2 Endstand ausgleichen. Am Ende eigentlich ein gerechtes Ergebnis, weil sich die SG dank ihres Kampfes und Willens den Punkt redlich verdient hat. Somit folgen beide Teams im Gleichschritt dem Tabellenführer aus Fernwald, der in der Liga einsam seine Kreise zieht und zwei Spieltage vor Ende der Hinrunde eigentlich jetzt schon feststeht, dass es in der Liga nur noch spannend wird wer den Relegationsplatz erreichen wird.

  

Alle Ergebnisse, Tabelle und Statistiken zum Spieltag

11. Spieltag

2:1 Sieg nach stabiler Leistung

Topspiel kann kommen

 

Die SG Reserve musste dieses Mal ihr Heimspiel gegen den Tsv Klein-Linden II auf den Waldsportplatz verlegen. Die heftigen Regenfälle in den letzten Tagen ließen auf dem Sportplatz „Am Riegelweg“ nur ein Spiel zu. Aber der „Alte“ befand sich in einem guten Zustand und die Seibert-Elf kam auch gut mit diesem Platz zurecht. Nach nur 15 Minuten brachte Robert Warthmann seine Farben mit 1:0 in Führung. Auch immer weiteren Verlauf spielte die „Zwote“ einen sehr soliden Fußball und hatte auch gegenüber den Gästen einige Feldvorteile. Steffen Lepper erhöhte in der 30. Minute dann auf 2:0. Mit diesem Ergebnis wechselten auch die Seiten. Mit der Zwei-Tore-Führung im Rücken ließen es die Jungs im zweiten Spielabschnitt etwas ruhiger angehen, hatten aber jederzeit die Kontrolle über das Spiel. Daran nütze auch der 2:1 Anschlusstreffer der Gäste nichts. Mit viel Cleverness und Routine wurde diese knappe aber verdiente Führung über die Zeit gebracht.

Jetzt kommt es am kommenden Sonntag zum Topspiel in der Kreisliga B-Gießen Gruppe 2. Denn dann erwarte die SG den punktgleichen Zweitplatzierten FSG Wettenberg II.

  

Alle Ergebnisse, Tabelle und Statistiken zum Spieltag

10. Spieltag

Reserve müht sich zum Pflichtsieg

Schiffmann trifft doppelt

 

Im 10. Spiel der SG-Reserve ertönte der Spielanpfiff am Sonntag schon zur ungewohnten Uhrzeit um 11:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des MTV 1846 Gießen. Da die Seibert-Elf gegen die 3. Garnitur des MTV antreten musste und die anderen beiden Teams auch noch ihre Heimspiele hatten, ist ein so früher Beginn unumgänglich. Ob es allerdings an dem frühen Anstoß gelegen hat oder die „Zwote“ einfach mal einen schlechten Tag hatte, ist nicht zu beweisen. Fakt ist aber, dass die wenigen Zuschauer ein sehr zerfahrenes Spiel zu sehen bekamen. Dennoch gelang es der SG in der 18. Minute, nach einem Standard durch Kevin Schiffmann mit 1:0 in Führung zu gehen. Durch nur eine Zeigerumdrehung später fiel nach einem Abwehrfehler der 1:1 Ausgleich für das von Ex-SG-Trainer Heinisch gecoachte Team. In der 27. Minute brachte dann aber Steffen Lepper sein Team wieder in Führung. Erneut nach einem Standard (Eckball) traf Lepper aus dem Gewühl heraus in das von Ex-SG-Keeper Andreas Schütze gehütete Tor. Mit dieser knappen Führung ging es dann auch in die Kabine.

Doch wer jetzt dachte ein besseres Spiel geboten zu bekommen, der irrte. Die Zerfahrenheit aus dem 1. Spielabschnitt setzte sich nahtlos fort. Hinzu kamen jetzt aber noch einige Foulspiele, sodass der Unparteiische gleich fünfmal die gelbe Karte zücken musste. In der 55. Minute glichen zwar die Männerturner erneut aus, aber Kevin Schiffmann machte dann mit seinem bereits 11. Saisontreffer in der 71. Minute den Sieg fest. Ungewöhnlich, dass auch dieser Treffer nach einem Standard (Freistoß) fiel, auch wenn das Spielgerät abgefälscht wurde und Schütze somit keine Chance ließ.

„Wir können sicherlich besser Fußball spielen, als das, was wir heute geboten haben. Am Ende haben wir uns aber den Sieg hart erkämpft“, so SG-Coach Seibert nach dem Spiel der jetzt mit seiner Mannschaft mit der FSG Wettenberg (Platz zwei) nach Punkten gleichgezogen hat.

  

Alle Ergebnisse, Tabelle und Statistiken zum Spieltag

9. Spieltag

Reserve überrascht gegen Ligaprimus

Verdientes 2:2 Remis im Spitzenspiel

 

Im Spiel des Tabellenführers gegen den Tabellendritten der Kreisliga B-Gießen Gr. 2 gingen die Gäste des FSV Fernwald II als klarer Favorit in diese Partie. Acht Siege in acht Spielen sprachen da eine deutliche Sprache zu Gunsten der Hessenligareserve. Doch dank einer starken kämpferischen Leistung der Seibert-Elf, konnte der FSV dieses Mal nicht dreifach punkten.

In der ersten Halbzeit hatte die SG-Reserve noch starke Abstimmungsprobleme und überließ somit den Gästen viele Freiräume. Diese führten dann in der 15. Minute auch zur Führung der Gäste. Robert Warthmann konnte aber nur fünf Minuten später den 1:1 Ausgleich herstellen. Nach diesem Treffer fand die SG zwar besser ins Spiel, aber die Gäste waren läuferisch als auch technisch der Heimelf überlegen. Aber dank einer starken kämpferischen Einstellung konnte die SG das 1:1 in die Kabine retten, auch wenn in der 37. Minute die SG noch einen Lattentreffer zu verzeichnen hatte.

Im zweiten Spielabschnitt kam die Seibert-Truppe immer besser ins Spiel und war nun mit dem Ligaprimus auf Augenhöhe. Dennoch gingen die Gäste in der 55. Minute erneut in Führung. Doch die SG-Reserve ließ sich auch von diesem erneuten Rückstand nicht beeindrucken und konnte in der 62. Minute durch Steffen Lepper wieder ausgleichen. Dank einer kämpferischen Leistung und einer guten Abwehrarbeit konnte dieses Remis dann über die Zeit gebracht werden. Glück hatte die SG in der 76. Minute als die Gäste nach einem Kopfball an der Querlatte scheiterten. Die leichte optische Überlegenheit des FSV glich die „SG-Zwote“ mit Kampf und Einsatz aus. So dass man am Ende von einem verdienten Remis sprechen kann und die Mannschaft um Kapitän Jonas Leidner dem Topfavoriten ein Bein stellen konnte. Das einzige was negativ anzumerken ist, ist die Schuhauswahl der Spieler. Auf dem tiefen und feuchten Platz in Alten-Buseck rutschten die Akteure teilweise wie auf einer Eisfläche hin und her.

  

Alle Ergebnisse, Tabelle und Statistiken zum Spieltag

8. Spieltag

3:1 Arbeitssieg in Leihgestern

Reserve steigert sich in Halbzeit zwei

 

Liest man das Ergebnis, so könnte man glauben, dass sich die SG-Reserve nach der ersten Saisonniederlage vom letzten Sonntag wieder gut erholt hätte. Doch das Ergebnis täuscht leider etwas über die tatsächliche Leistung hinweg. Was die Mannschaft von Trainer Thomas Seibert in der ersten Halbzeit ablieferte, hatte nur stellenweise etwas mit Fußball zu tun, obwohl die Mannschaft in der 29. Minute durch Neuzugang Yunus Aytekin, nach einer Flanke von Steffen Lepper mit 1:0 in Führung ging. Der ebenfalls schwache Gastgeber konnte zwar in der 41. Minute ausgleichen, ließ aber eine Menge weitere gute Chancen liegen bzw. scheiterten am SG-Schlussmann Tim Burbach. So blieb es nach 45 Minuten sehr beim sehr schmeichelhaften 1:1 aus Sicht der SG.

In der Halbzeitpause schien dann Coach Seibert die richtigen Worte gefunden zu haben. Zumindest aber setzten die Spieler in der 2. Halbzeit dann seine Vorstellungen etwas besser um. Von außen war aber eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen. Und so fiel bereits in der 49. Minute die erneute SG-Führung. Jan-Patrick Kaus platzierte ein Freistoß unhaltbar ins „Fritzchen“ zum 2:1. Die „SG-Zwote“ übernahm jetzt immer mehr das Kommando auf dem Sportplatz „Am Mühlberg“. Die Vorentscheidung dann in der 72. Minute als Kaus mit seinem zweiten Treffer dem TSG-Keeper erneut keine Chance ließ. Die Treffer vier und fünf waren durchaus auch noch möglich, aber Ende blieb es beim gerechten 3:1 Erfolg. Trotz der Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit, war noch viel Luft nach oben möglich. Und diese Luft wird am kommenden Sonntag dringend benötigt, wenn der Ligaprimus FSV Fernwald II seine Visitenkarte in Alten-Buseck abgeben wird.

  

Alle Ergebnisse, Tabelle und Statistiken zum Spieltag

7. Spieltag

Erste Saisonniederlage für „Zwote“

Coach Seibert trotzdem nicht unzufrieden

 

Im siebten Spiel der laufenden Saison hat es nun auch die Reserve der SG erwischt und mussten gegen die FSG Bessingen/Ettingshausen/Langsdorf II ihre erste Saisonniederlage quittieren. Doch trotz der 0:3 (0:1) Niederlage zeigte sich SG-Trainer Seibert nach dem Spiel trotzdem nicht unzufrieden. „Heute mussten wir mit einem sehr ausgedünnten Kader antreten. Selbst die beiden Alte-Herren Spieler Frank Leidner und Günter Hahn mussten heute nach den vielen Absagen der Spieler noch einmal ihre Fußballstiefel schnüren. Dafür haben wir trotz der Niederlage eine respektable Leistung gegen einen Gegner gezeigt, der sich von Spielbeginn an nur aufs kontern konzentriert hat. Das allerdings mit Erfolg. Unsere Mannschaft zeigte sich gerade im Angriff zu harmlos um die Dreier FSG in wirkliche Gefahr zu bringen. Am Ende war es auch eine „Lerneinheit“ für die Spieler und das ist gut so, auch wenn die Niederlage zu hoch ausfiel“ so Trainer Seibert nach der Begegnung.

Und tatsächlich war die Mannschaft an diesem Spieltag so stark Personalgeschwächt, dass mit Alexander Nikisch sogar ein Feldspieler von Beginn an die Torwartfunktion übernehmen musste. Der 0:1 Pausenrückstand in der 33. Minute fiel, wie von Seibert bereits zitiert, nach einem Konter. Auch die Treffer zum 0:2 (75.) und 0:3 (86.) kamen dann leider nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung zustande. Damit bleibt die Reserve nach diesem Spieltag erstmals in dieser Saison ohne Punkte und auch ohne Torerfolg.

  

Alle Ergebnisse, Tabelle und Statistiken zum Spieltag

6. Spieltag

Reserve schwächelt, siegt aber trotzdem

Mangelhafte Chancenauswertung

 

Trotz des verdienten 3:1 (0:1) Erfolgs der Reserve über die FSG Villingen/Nonnenroth/ Hungen II, dürfte Coach Thomas Seibert mit dem Gesehenen nicht ganz zufrieden gewesen sein. Denn gerade in der 1. Halbzeit spielte seine Mannschaft teilweise sehr umständlich, nutze die Räume nicht und auch die Laufbereitschaft ließ zu wünschen übrig. Hinzu kam noch, dass einige gute Möglichkeiten einen Treffer zu erzielen, teilweise fahrlässig liegengelassen wurden. Beim Führungstreffer der Gäste zum 0:1 Rückstand (28.) bestätigte sich dann auch die ungewohnte Schwäche der SG-„Zwoten“ im ersten Spielabschnitt. Gästeakteur Luca Macht bekam in der eigenen Hälfte den Ball und spazierte mit einem 50-Lauf durch die SG-Reihen ohne groß in Bedrängnis gebracht zu werden. Sein Torschuss, der eher einer Rückgabe gleichkam, landete dann auch noch im Tornetz von Schlussmann Marcel Weitzel. Benni Weiss, Steffen Lepper und auch Marvin Biesenroth hatten weitaus größere Chancen einen Treffer zu erzielen. Aber es blieb beim 0:1 bis zur Pause.

Der Knoten schien aber in der 50. Minute geplatzt zu sein. Nach eigenartigem Verhalten von Schuhmanns Gegenspieler an der Torauslinie, konnte dieser den Ball in die Strafraummitte reinbringen wo Benni Weiss mutterseelenalleine das Leder über die Linie schob. 1:1 und damit auch seinen ersten Punkstieltreffer für die SG erzielte. In der 66. Minute brachte dann Steffen Lepper mit einem sehenswerten Schuss sein Team mit 2:1 in Front. Als dann Marvin Biesenroth in der 72. Minute auf 3:1 erhöhte, schien die Partie zugunsten der Heimelf entschieden. Die Gäste hatten nicht mehr entgegenzusetzen und die Zuschauer sahen ein Spiel auf ein Tor. Bei einer etwas besseren Chancenauswertung hätte das Endergebnis durchaus 6:1 oder 7:1 lauten können. Aber es blieb beim 3:1, auch dank SG-Keeper Weitzel, der in der 83. Minute, nach einem Gästekonter, nochmal sein Können unter Beweis stellte.

Damit bleibt die SG-Reserve auch nach dem 6. Spieltag unbesiegt Tabellenführer und hat jetzt zwei Wochen Pause, weil das Team am kommenden Sonntag spielfrei ist. Dann hat aber Ligakonkurrent FSV Fernwald II die Chance die SG-Reserve vom Thron zu stoßen.

  

Alle Ergebnisse, Tabelle und Statistiken zum Spieltag

5. Spieltag

Erneut 8:1 Kantersieg für Reserve

Tabellenspitze verteidigt

 

Auch nach dem 5. Spieltag bleibt die Reserve der SG Trohe/Alten-Buseck ungeschlagen und verteidigt mit einem erneuten 8:1 Kantersieg eindrucksvoll die Tabellenspitze der Kreisliga B-Gießen Gr. 2.

Mit dem 8:1 Auswärtserfolg beim VfR Lich II wiederholte die Seibert-Elf das Ergebnis vom letzten Auswärtsspiel, vor zwei Wochen in Utphe.

Nach nur 16 Minuten war klar wer an diesem Tag als Sieger vom Kunstrasenplatz in Lich gehen würde. Denn nach gut einer viertel Stunde stand es bereits 4:0 für die Busecker SG.

Kevin Schiffmann (3./16. Minute) und Steffen Lepper (6./11.) waren die Torschützen. Lepper, der auch für die beiden Schiffmann-Treffer als Assist in Erscheinung trat, erhöhte mit seinem 3. Treffer in der 22. Minute auf 5:0 ehe Paul Maier in der 38. Minute das 6:0 Halbzeitergebnis herstellte.

In der zweiten Hälfte schaltete die SG einige Gänge zurück und die Bierstädter-Reserve, die in der 1. Halbzeit völlig überfordert waren, hatten jetzt etwas mehr Ballkontakt. Den ersten wirklich gefährlichen Torschuss der Hausherren parierte SG-Keeper Marcel Weitzel glänzend (58.). In der 64. Minute erzielte dann Kevin Schiffmann nicht nur das 7:0 für die SG, sondern mit seinem dritten Tagestreffer auch seinen bereits 9. Saisontreffer! Im fünften Spiel. Respekt! Zwei Minuten später wurde dann Steffen Lepper im Strafraum zu Fall gebracht und Tim Bosslau verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 8:0. Bei zwei weiteren Alu-Treffern der Licher hatten die Gastgeber dann etwas Pech, konnten aber dann doch noch in der 89. Minute den Ehrentreffer erzielen.

  

Alle Ergebnisse, Tabelle und Statistiken zum Spieltag

4. Spieltag

SG-Reserve übernimmt Tabellenspitze

Turbulente Anfangsphase

 

Der neue Reserve-Coach Thomas Seibert und sein Team können sich nach dem 4. Spieltag über die Tabellenführung der Kreisliga B-Gießen freuen. Mit einem am Ende gerechten 3:3 Remis bleibt die „Zwote“ zudem weiterhin ungeschlagen.

Die Anfangsminuten der Partie waren allerdings sehr turbulent. Nach nur acht Minuten waren bereits drei Treffer gefallen und es stand 2:1 für die Busecker SG. In der 2. Spielminute spielte Philip Schreiner einen genialen Pass auf Benni Weiss der den Ball in den Strafraum flankte und dort mit Kevin Schiffmann einen Abnehmer fand. 1:0. Drei Minuten später war es erneut Schiffmann, der nach einer schönen Flanke von Jonas Leidner auf 2:0 erhöhte. Dieses Mal aber erst beim zweiten Versuch. Den ersten Schuss parierte der Gästekeeper, dann war es aber chancenlos und konnte den bereits 6. Saisontreffer von Schiffmann nicht verhindern. Nach acht Spielminuten dann der erste nennenswerte Angriff der Gäste, die mit ihrem ersten Torschuss auch gleich erfolgreich waren. Im weiteren Spielverlauf war die Seibert-Elf zwar optisch überlegen aber ohne gute Torchancen sich zu erarbeiten. Umso überraschender der 2:2 Ausgleich in der 41. Minute.

Im zweiten Spielabschnitt übernahm die Heimelf gleich wieder das Spiel und hatte in der 48. Minute durch Schiffmann und drei Minuten später durch eine Doppelchance von Weiss und Seck die Chance wieder in Führung zu gehen. Stattdessen erzielten die Gäste in der 59. Minute den Führungstreffer. Nach einem Eckball stand ein Gästeakteur völlig frei im Strafraum und drehte das Spiel nach 2:0 Rückstand zu Gunsten der Gästemannschaft, die tatsächlich nur mit elf Spielern (ohne Ersatzmann) nach Alten-Buseck gereist waren und in der 83. Minute die Chance hatten auf 4:2 zu erhöhen. In der 82. Minute gab es dann Freistoß für die Busecker und Marvin Biesenroth traf aus ca. 20. Metern nur die Latte. Doch zwei Minuten später die gleiche Situation. Dieses Mal entschied sich Biesenroth für das linke untere Eck und hämmerte den Ball zum vielumjubelten 3:3 Endstand in die Maschen.mit diesem Punkt übernahm die SG die Tabellenspitze der Kreisliga B-Gießen. Interessant auch zu sehen, dass es beim neunten Aufeinandertreffen beider Teams in Folge keinen Heimsieger gab. Ab sofort sind Seibert und seine Mannschaft die Gejagten der Liga.

  

Alle Ergebnisse, Tabelle und Statistiken zum Spieltag

3. Spieltag

Eindrucksvoller Kantersieg

„Zwote“ feiert 8:1 Erfolg in Utphe

 

Nach dem 3. Spieltag konnte die SG-Reserve den 2. Platz in der Kreisliga B-Gießen Gr. 2 nehaupten. Mit einem eindrucksvollen 8:1 Kantersieg bei der SG Utphe/Trais-Horloff/Inheiden hatte die Mannschaft von Trainer Thomas Seibert dann eine sehr angenehme Rückreise aus Utphe. In der 17. Minute brachte Steffen Lepper die SG mit 1:0 in Führung. Doch nur wenige Minuten (20.) später glichen die Gastgeber aus. Nach dem Ausgleichstreffer schlichen sich dann einige Unkonzentriertheiten bei der SG ein. Oftmals wurde der Ball zu umständlich und zu behäbig nach vorne getragen. Kurz vor dem Pausenpfiff entschied der Unparteiische dann auf einen Strafstoß für die SG, nachdem ein Heimakteur den Ball im eigenen Strafraum regelwidrig spielte. Jan-Patrick Kaus legt sich das Spielgerät auf den Punkt und ließ mit seinem Schuss ins „Fritzchen“ keine Chance. Mit der knappen Führung ging es dann in die Pause.

Die 2. Halbzeit war noch keine eine Minute alt, als Kaus auf 3:1 und drei weitere Minuten Benedikt Wagenlehner auf 4:1 erhöhte. Jetzt sahen die Zuschauer nur noch ein Spiel auf ein Tor. Und zwar auf das der Hausherren. Kevin Schiffmann machte mit seinem Doppelschlag (60./63. Minute) dann endgültig den Sack zu. Aber das Team von Kapitän Tim Koch wollte noch mehr und zeigte sich richtig toreshungrig an diesem Tag. Bevor Alexander Schuhmann in der 82. Minute den 8:1 Endstand erzielte, zeigte sich Marvin Biesenroth in der 75. Minute für das zwischenzeitliche 7:1 verantwortlich.

  

Alle Ergebnisse, Tabelle und Statistiken zum Spieltag

2. Spieltag

Zittersieg trotz 4:0 Pausenführung

Desolate Reserve-Leistung in Halbzeit zwei

 

Als es nach 45 Minuten bereits 4:0 für die SG-Reserve stand, zweifelte eigentlich keiner mehr so richtig an dem zweiten Saisonsieg der „SG-Zwoten“.

Neuzugang Kevin Schiffmann konnte mit seinen ersten beiden Treffern im SG-Trikot seine Mannschaft in der 16. und 19. Minute mit 2:0 in Führung bringen. Auch in der Folgezeit bestimmte die Mannschaft von Coach Seibert die Partie und drängte auf den dritten Treffer. Die Gäste aus Großen-Linden konnten nur wenige offensive Akzente setzen. In der 32. Minute allerdings musste SG-Keeper Marcel Weitzel sein ganzes Können zeigen um seinen Kasten sauber zu halten. Als sich die meisten schon mit der 2:0 Führung in der Kabine sahen, schlug Steffen Lepper noch zweimal zu. In der 43. und 45. Minute erhöhte er auf einen sehr beruhigenden 4:0 Pausenstand.

Doch was dann in zweiten Spielabschnitt passierte, konnte keiner so richtig glauben. Mit einem Doppelschlag (46./49. Minute) verkürzte der TSV auf 4:2. Die SG war jetzt völlig verunsichert und in der Vorwärtsbewegung gelang nichts mehr. Aber schlimmer noch, dass auch die Zuordnung verloren ging und die Gäste immer wieder viele Freiräume hatten und so auch zu vielen Tormöglichkeiten kamen. Dank eine glänzend aufgelegten SG-Schlussmann, der mit vielen spektakulären Paraden sicherlich eine „Sahnetag“ hatte, konnte die „Zwote“ ihren zweiten Saisonsieg feiern. In der 81. Minute gelang dem TSV sogar noch der 4:3 Anschlusstreffer, aber dabei sollte es dann auch bleiben. Coach Seibert und sein Team waren dann nach dem Schlusspfiff überglücklich über einen Sieg, der nach 45 Minuten schon so gut wie sicher schien. Neben den beiden Torschützen war es sicherlich am 2. Spieltag Marcel Weitzel der zu den Matchwinnern gehörte.

 

Alle Ergebnisse, Tabelle und Statistiken zum Spieltag

1. Spieltag

Neu-Coach Seibert feiert Auftaktsieg

Marvin Kaus Matchwinner beim 1:0

 

Neu-Trainer Thomas Seibert konnte mit seinem sehr jungen Team zum Saisonauftakt einen 1:0 Auswärtserfolg bei der „Zweiten“ der SF Burkhardsfelden feiern. Der alles entscheidende Treffer fiel bereits in der 7. Spielminute durch Marvin Kaus, dem eine tolle Kombination und Hereingabe von Robert Warthmann vorrausgegangen ist. Bis zur 25. Minute blieb die SG-Reserve auch überlegen, verlor dann aber etwas die Ordnung und der Hausherr übernahm das Geschehen. Aber dank SG-Keeper Weitzel blieb es bis zum Pausenpfiff bei der knappen SG-Führung.

Zu Beginn der 2. Halbzeit fand dann die „SG-Zwote“ wieder etwas besser ins Spiel, konnte aber kaum offensive Akzente setzen. Auf der Gegenseite war es immer wieder Marcel Weitzel, der mit tollen Paraden die Führung festhalten konnte. In den letzten 20 Minuten war es dann ein Spiel mit offenem Visier. Die Sportfreunde hätten durchaus 3-4 Treffer erzielen können, einmal war sogar die Querlatte im Weg, aber auch die SG hätte durchaus bei den vielen Kontern 3-4 Treffer erzielen können, sogar müssen. Aber weder hüben wie drüben passierte noch etwas, so dass es bei dem knappen und vielleicht etwas glücklichen Auftaktsieg für die SG blieb und Coach Seibert ein tolles Trainerdebüt bei den Aktiven mit seinem Team feiern durfte.

 

Alle Ergebnisse, Tabelle und Statistiken zum Spieltag

Alle Berichte der abgelaufenen Saison finden sie unter Archiv