Spielberichte

2017/18

Spiel 2

Zweite Niederlage für SG

60 Minuten in Unterzahl

 

Leider ist es der Mannschaft von Coach Weinecker auch im zweiten Spiel nicht gelungen die ersten Saisonpunkte einzufahren. Beim Heimspielauftakt der neuen Saison kassierte das Team kurz vor Spielende noch das 2:3 und musste den Sieg der SG Birklar überlassen.

Es ist immer nur zu schreiben, dass Spieler fehlen und es darauf zu schieben. Aber in der derzeitigen Situation sind Trainer, Betreuer und auch restlichen Spieler, die spielfähig sind, nicht zu beneiden. Leipold, Pabst, Martschenko, Seck, Tröll, Zillinger, Dreyer, Kaus, Nikisch und Wülfing, sind einfach irgendwann nicht mehr zu kompensieren. Und einen Tag vor dem Spiel gesellte sich auch noch Tim Bosslau dazu. Wenn man jetzt noch die Ergänzungsspieler Biesenroth und Maier mit dazu zählt, ist es ein kompletter Kader der weder der 1. noch der 2. Mannschaft nicht zu Verfügung steht.

Als dann in der 34. Minute, beim Stand von 0:0 auch noch Patrick Bender das Feld wegen einer Gelb/Roten Karte vorzeitig verlassen musste, war jedem klar, dass ein "Dreier" heute gegen die SG Birklar sehr schwer werden würde. Aber die ersten 45 Minuten war eher harmlos und es kam kaum zu Torchancen. Lediglich die Gäste hätten in der 15. und 16. Minute in Führung gehen können. Doch beide Möglichkeiten blieben erfolglos. Die Busecker hatte im ersten Spielabschnitt nicht ein nennenswerte Torchance.

Im zweiten Spielabschnitt machten die Gäste in der 55. Minute durch einen Pfostenschuss auf sich aufmerksam. Und zwei Minuten später dann der Führungstreffer auf der Gegenseite. Nach einem langen Ball setzte sich René Maus durch und lupfte das Spielgerät über den Gästekeeper zum 1:0. Mit der bis dahin ersten Torchance für die Busecker gleich ein Treffer. Die Freude hielt aber nur kurz. In der 60. Minute ein direkter Freistoß für Birklar und es stand 1:1. Über die Mauer und ganz unten rechts schlug der Ball ein. Auch SG-Keeper Tim Burbach konnte den Ausgleichstreffer nicht vermeiden. Ind er 69. Minute gingen die Gäste dann durch ein Eigentor von Philipp Schreiner sogar mit 2:1 in Führung. Und in der Folgezeit sah alles danach aus, dass die Busecker nicht mehr zurückkommen können. Doch in der 81. Minute gelang es dem zuvor eingewechselten Lukas Teichert sich auf der rechten Seite durchzusetzen und flankte den Ball auf Laurenz Loos, der  mit der zweiten Torchance für die SG den zweiten Treffer erzielte. Jetzt keimte wieder etwas Hoffnung bei der SG auf. Auch in der 87. Minute als Keeper Burbach einen Ball glänzend parierte. Aber die 60 Minuten in Unterzahl und der Kampf das Remis zu halten sollten nicht belohnt werden. Durch eine kleine Unachtsamkeit in der Abwehr gelang den Gästen in der 90. Minute doch noch der Siegtreffer. Das eine Minute vor Schluss Christian Allmann auch noch mit Gelb/Rot das Feld verlassen musste, blieb ungestraft. Auch wenn in der 93. Minute noch ein weiterer Treffer fiel. Doch das Freistoßtor, welches direkt erzielt wurde, wurde zurückgepfiffen weil der Schiedsrichter einen indirekten Freistoß anzeigte. So blieb es bei der 2:3 Heimniederlage die aber unterm Strich gesehen in Ordnung geht, auch wenn sie unnötig war.

Bleibt zu hoffen, dass sich das Lazarett bald lichtet und die ersten Erfolge vermeldet werden können.

 

SG-Aufstellung:

Burbach; Kaus, J.P.; Lack; Bulut (72. Allmann); Allmann (65. Teichert); Loos; Bender; Nicolai; Magiera (78. Steinke); Maus / n.e. = Stopfkuchen

 

Torfolge:

1:0  57. Min. René Maus

1:1  60. Min. SG Birklar

1:2  69. Min. EIGENTOR Schreiner

2:2  81. Min. Laurenz Loos

2:3  90. Min. SG Birklar

 

Bilder vom Spiel

Spiel 1

Weinecker-Elf verliert zum Auftakt

1:0 Pausenführung konnte nicht gehalten werden

 

Gleich auf neun Spieler musste Trainer Frederik Weinecker beim Saisonauftakt verzichten. Das Verletzungspech aus der letzten Saison scheint auch in der neuen Runde seine Fortsetzung zu finden.

Bei bestem Fußballwetter übernahm der Gastgeber SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod (SGAES) sofort das Kommando und machte mächtig Druck auf die Busecker Abwehr. Aber die von Aziz Seck geführte Abwehr hielt dem Druck stand. Nach 25 Minuten kam dann auch der Busecker Angriff etwas besser ins Spiel. Doch große Torchancen bekamen die Zuschauer bis dahin nicht zu sehen. Die erste Großchance für die Busecker hatte Neuzugang Lukas Teichert. Er überspielte seinen Gegenspieler und stand seitlich vorm Tor dem Torwart gegenüber. Dann spielte er den Ball zurück in die Mitte des Strafraum, doch dort war weit und breit kein Busecker zu entdecken. Der Gastgeber bestimmt zwar weiter die Partie, aber die Busecker SG konnte in der 35. Minute die Führung erzielen. Nach einem von René Maus getretenen Freistoß landet der Ball auf dem Kopf von Christian Allmann der eiskalt zum 0:1 einnickte. So ging es auch in die Pause.

Teichert blieb in der Kabine und für ihn kam Tim Bosslau auf den Platz. Nach nur vier Minuten im zweiten Spielabschnitt erzielten die Gastgeber den verdienten Ausgleich und in der 63. Minute sogar erstmalig die Führung. Hier hatte die Busecker SG aber etwas Pech. Denn ein Spieler lag verletzt auf dem Boden und die Gastgeber spielten weiter und auch der Unparteiische unterbrach die Partie nicht. Daraus schlug die SGAES Kapital und erzielte das 2:1. Während die Busecker fast nur mit langen Bällen ihr Glück versuchte, zeigte die Heimmannschaft sehenswerten Kombinationsfußball. Sie waren an diesem Tag technisch, spielerisch und auch physisch einfach das bessere Team. Durch ihre ständige Laufbereitschaft waren immer Anspielstationen vorhanden und störten trotz der 3:1 Führung in der 74. Minute noch vehement die Angriffsbemühungen der Busecker. Kurz vor Ende der Partie dann sogar noch das 4:1 durch einen Foulelfmeter. SG-Keeper Tim Burbach brachte in der 88. Minute einen Angreifer regelwidrig zu Fall.

Dank der läuferisch sehr starken Leistung des Alsfeld-Vertreters, geht diese Niederlage, auch in dieser Höhe voll in Ordnung. Auch wenn in der 86. Minute Tjorben Steinke und Laurenz Loos Chancen auf eine Ergebniskorrektur hatten.

 

SG-Aufstellung:

Burbach; Bender; Loos; Martschenko; Nicolai; Teichert (46. Bosslau); Seck; Bulut; Lack; Allmann (79. Steinke); Maus / n.e. = Grabow

 

Torfolge:

0:1  35. Min. Christian Allmann

1:1  49. Min. SGAES

2:1  63. Min. SGAES

3:1  74. Min. SGAES

4:1  88. Min. SGAES (FE)

Alle Berichte der abgelaufenen Saison finden sie unter Archiv